tw

Die Eintrittskarten sind am Start

Vorverkauf für das 24h-Rennen am Nürburgring ist angelaufen

Nürburg. Termin für das ADAC Zurich 24h-Rennen ist das "verlängerte" Himmelfahts-Wochenende 25. bis 28. Mai 2017 - Qualifikationsrennen findet am 22./23. April statt.

Der Höhepunkt der Saison auf der Nürburgring-Nordschleife begeistert seit Jahren die Fans und verspricht auch bei seiner 45. Auflage Hochspannung: Profis und Amateure liefern sich am Himmelfahrts-Wochenende in dem gut 150 Fahrzeuge
starken Starterfeld einen spektakulären Kampf um den Sieg beim härtesten Rennen auf der längsten Rennstrecke der Welt.  »Das 24h-Rennen wird im kommenden Jahr wieder ein gigantisches Motorsport-Fest«, verspricht Rennleiter Walter Hornung. »Nicht umsonst haben die Fans dem Event den Beinamen ‘Rockfestival unter den Motorsportveranstaltungen’  gegeben. Dazu kommen tolle Rahmenrennen und natürlich jede Menge Attraktionen neben der Rennstrecke.« Tickets sind ab 25 Euro (Tageskarte Donnerstag) erhältlich. Die Preise für das Wochenendticket (Freitag bis Sonntag) für 59 Euro und das Eventticket (Donnerstag bis Sonntag) für 66 Euro bleiben ebenfalls unverändert. Auch der Vorverkauf für den Prolog zum 24h Rennen hat bereits begonnen: Das ADAC Qualifikationsrennen 24h-Rennen lockt vom 22. bis 23. April 2017 an den Nürburgring. Hier erfolgt der Kartenvorverkauf über die Homepage der Rennstrecke.
Wer beim Rennen dabei sein will, der kann sich jetzt schon sein Ticket beim offiziellen Vorverkaufspartner sichern: Unter www.eventim.de und bei der Ticket-Hotline 0 18 06/ 57 00 70 gibt es die Eintrittskarten ab 25 Euro. Auch über die Internetseite des Nürburgrings sind Eintrittskarten erhältlich. ADAC Mitglieder profitieren beim Kauf eines Event- oder Wochenendtickets in ihrem ADAC Center oder über den ADAC Ticketshop unter www.adac.de/ticketshop: Sie erhalten ein Programmheft kostenlos. Alle Infos zu Vorverkauf, Preisen, Rabatten und Vertriebswegen gibt es über die offizielle Homepage: www.24h-rennen.de

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.