Erfolgreichste Teilnahme von Unser*Notarzt bei Rad am Ring

Nürburg. Das beste Ergebnis ihrer bislang drei Teilnahmen bei Rad am Ring erzielte nun die Mountainbike-Mannschaft des Projekts Unser*Notarzt, im Förderverein des St. Josef-Krankenhaus Adenau. In der Gesamtwertung sicherte es sich den 10. Platz und seiner Altersklasse den 1. Platz.

Die Projektidee des Teams Unser*Notarzt wurde dabei von weiteren Teams unterstützt. Das Frauen-Team RockhopperZ (1. Platz) und das Team Achterjet (3. Platz), beide aus Nürburg, trugen entsprechende Logos auf ihren Trikots und stellten Spendendosen auf. Eine besondere Herausforderung stellte dabei das Fahren in der Nacht dar. Mit Stirnlampen und Lichtern am Bike ging es auf die Trails rund um die Nürburg. Volle Konzentration forderten vor allem die Waldpassagen. Das Rennen selbst war auch von Stürzen und kleineren technischen Defekten begleitet - längere Ausfälle musste das Team Unser*Notarzt nicht hinnehmen.

 

Besondere Unterstützung erfuhr die Mountainbike-Mannschaft durch das Team des REWE-Marktes in Adenau durch die Versorgung mit Getränken. Das anhaltende soziale Engagement von Familie Koch konnte bis dato bereits vierstellige Spendenbeträge unterstützend in das Projekt des Förderverein St. Josef-Krankenhaus Adenau fließen lassen. Besonders freute sich das Team auch über die Zusammenarbeit mit dem Rennteam "retten*löschen*biken" der Feuerwehr Adenau, denn die beiden Teams errichteten ihre Unterbringung gemeinsam an der Graf-Ullrich-Halle in Nürburg.

 

Unser*Notarzt-Teamchef Marcel Weber hatte in den Wochen zuvor nicht nur für die hervorragende Trainingsform der Mannschaft gesorgt. Er absolvierte im vergangenen Jahr mit weiteren Projektmitgliedern eine Ausbildung zum sogenannten Crew-Ressource-Management-Instruktor. Neben seinem Beruf als Rettungsassistent ist er nunmehr auch in der Lage notfallmedizinische Trainings eigenverantwortlich anzuleiten. Aktuell befinden sich erste notfallmedizinische Trainingsformate in der Umsetzung. Wer sich einen Eindruck des bisher Erreichten verschaffen möchte, kann sich beispielsweise beim Tag des Ehrenamtes im ring°Boulevard am Nürburgring  am Samstag, 2. September, am Unser*Notarzt-Stand informieren.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.