Sascha Bach

"Kinderstadt Spectaculum" mit 102 Kindern in Aremberg

Aremberg. Mehr als 100 Kinder aus der Verbandsgemeinde Adenau und der Gemeinde Grafschaft sowie 30 ehrenamtliche Betreuerinnen und Betreuern haben im Rahmen der Ferienaktion "Kinderstadt Spectaculum" die Kinderstadt rund um das Dr. Eric von Arenberg Gemeindehaus in Aremberg mit Leben gefüllt.

"Das erste Kooperationsprojekt zwischen der Verbandsgemeinde Adenau und der Gemeinde Grafschaft fand großen Anklang bei den Kindern, aber auch Eltern", so der Jugendpfleger der Verbandsgemeinde Adenau, Jürgen Schwarzmann.

Zehn Werkstätten wie zum Beispiel Seife herstellen, Rüstkammer für Schwerter und Helme, Druckwerkstatt oder Kerzen ziehen, sowie einer Rallye durch Aremberg und der Besuch des ehemaligen Schlossturms standen auf dem Programm. "Besonders herzlich bedanken wir uns natürlich auch bei der Ortsgemeinde Aremberg und dem Ortsbürgermeister Alois Schneider, der uns dieses Projekt ermöglich hat", so Christina Noack-Dziuk vom Kinder- und Jugendförderverein Grafschaft.

Auftakt bildetet am Montag ein großes Mittelalterspektakel mit sechs verschiedenen Spielen wie Axtwerfen, Armbrust schießen, Eier knacken, Goldwaschen, Baumstamm werfen und Kuhmelken. Abschluss des Projektes bildet am Freitag dann ein Abschlussfest rund um das Gemeindehaus, das trotz großer Hitze viele Besucher begrüßen konnte.

Großzügig unterstütz wurde das Projekt von der Arenbergischen Stiftung in Düsseldorf.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.