fs

Doppelsieg für Audi bei VLN-Lauf Nummer sechs

Land Motorsport holt ersten Sieg in der aktuellen Saison

Nürburg. Beim sechsten Rennen der Saison siegte Land Motorsport mit dem Fahrerduo Connor De Phillippi und Robin Frijns. Die Lokalmatadoren von Phoenix Racing machten mit Frank Stippler und Nicolaj Møller-Madsen den Doppelerfolg für Audi perfekt. Die Mannschaft von Falken Motorsport mit Martin Ragginger und Klaus Bachler komplettierte mit Platz drei das Podium. Das Wochenspiegel-Team war bei diesem Rennen durch Rene Offermann und Dirk Riebsahm im Porsche Cayman GT4 CS vertreten.

Beim sechsten Rennen der Saison zeigte sich die Eifel typisch. Immer wieder wechselten die Wetterbedingungen und machten so manchem Kontrahenten das Leben schwer. Im Laufe der ersten Rennstunde wurde die Witterung beständiger und es formierte sich ein Quintett an der Spitze. Häufig wechselten sich Polesetter Pilet und Dumas mit den Audi von Land Motorsport und Phoenix Racing und dem Falken-Porsche mit der Führungsarbeit ab. Dicht dahinter folgte der Mercedes-AMG GT3 von Black Falcon mit Abdulaziz Al Faisal, Erik Johansson und Adam Christodoulou.

Entscheidung bei den letzten Boxenstopps

Erst bei den letzten Boxenstopps übernahm dann Conner De Phillippi die Führung vor Frank Stippler. Die letztendliche Entscheidung fiel, als der Manthey-Porsche in einer Gelbphase über zwei Minuten auf die Spitze verlor und der Falken-Porsche das Tempo der beiden Audi nicht mehr mitgehen konnte.

Nach vier Stunden Renndistanz lautete die Reihenfolge: Land Motorsport, Phoenix Racing und Falken Motorsport vor Manthey-Racing. Dabei betrug der Vorsprung zwischen dem erstplatzierten Audi von Land Motorsport auf die Markenkollegen von Phoenix Racing lediglich 16,415 Sekunden.

WochenSpiegel-Cayman wird Klassendritter

Das Wochenspiegel-Team Monschau wurde beim sechsten Rennen der Saison durch Rene Offermann und Dirk Riebsahm im Porsche Cayman GT CS MR vertreten. Der Wochenspiegel-Ferrari fehlte, da die Mannschaft um Georg Weiss am Wochenende zuvor beim 24h-Rennen in Portimao (Portugal) an den Start gegangen war. Erneut fuhren Riebsahm und Offermann im 4-Stunden-Rennen auf den dritten Rang in der Klasse SP 10. Im Gesamtklassement belegten sie den 45. Platz.


Das Team von Landgraf Motorsport mit Kai Riemer und Stefan Schmickler beendete auch das sechste Rennen der Saison mit ihrem Mercedes AMG GT3 auf dem elften Platz in der in der Klasse SP9.
Rennen Nummer sieben der Saison 2017 findet in in knapp drei Wochen am 23. September statt - mit dem 57. ADAC Reinoldus-Langstreckenrennen. Text: Natascha Theisen, Redaktionsbüro Theisen


 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.