tw

Aggressive Schläger in Altenahr

VG Altenahr. Mit einigen Schägereien musste sich die Polizei am Wochenende befassen. Meistens war Alkohol im Spiel. Gegen 01.30 Uhr kam es zum Beispiel in der Nacht zum Sonntag in Altenahr nach einer anfangs verbalen Auseinandersetzung zu einer gefährlichen Körperverletzung.

Der Geschädigte saß nach eigenen Angaben am Bahnhof auf einer Bank und aß seine Pommes frites. Dann sei eine männliche Person an die Bank getreten und habe neben ihm uriniert. Nach der Aufforderung, doch woanders hinzugehen, habe der Mann seine Begleiter hinzugerufen und sofort angefangen, auf ihn einzuschlagen. Selbst als er am Boden gelegen habe, habe man noch auf ihn eingetreten, sagte der Mann aus.

Die insgesamt fünfköpfige Personengruppe, allesamt Männer aus Büchel im Alter zwischen 42 und 55 Jahren, sei anschließend mit einem Taxi davon gefahren. Durch die Schläge und Tritte erlitt der Mann Prellungen und Schürfwunden im Gesicht und am Körper. Sein Hemd wurde zerrissen.

Im Rahmen der Fahndung konnte das Taxi von Beamten der Polizei Adenau angehalten und die Insassen festgestellt werden. "Selbst gegenüber den eingesetzten Beamten waren die Tatverdächtigen so aggressiv, dass ein weiterer Streifenwagen zur Unterstützung hinzugezogen werden musste", heißt es im Bericht der Polizei. Alle Tatverdächtigen waren alkoholisiert, zum Teil sehr stark, so dass der Tathergang bisher noch nicht eindeutig verifiziert werden konnte. Dies dürfte erst im Zuge der sich anschließenden Ermittlungen / Vernehmungen möglich sein.

Schlägerei Weinfest Mayschoß

Nach dem Diebstahl einer Lederjacke kam es in der Nacht zum Sonntag gegen 00.30 Uhr zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem 37-jährigen Belgier und einem 40-jährigen Mann aus Euskirchen.

Nachdem der Belgier seine entwendete Jacke vermeintlich bei einem anderen Gast entdeckt hatte, stellte er diesen zur Rede. In der anschließenden Auseinandersetzung schlug er dem vermeintlichen Dieb mit der Faust ins Gesicht, so dass dieser sich eine Platzwunde am Auge zuzog. Bei dem Schläger wurde Atemalkoholkonzentration von knapp 2 Promille festgestellt. Die entwendete Jacke konnte nicht gefunden werden.

Gefährliche Körperverletzung

Nach einem Beziehungsstreit in Heimersheim mussten in der Nacht zum Sonntag die Beamten der Ahrweiler Polizeiwache eingreifen: Im Rahmen einer zunächst verbalen Auseinandersetzung hatte eine 38-jährige Frau ihrem 56-jährigen Partner einen Aschenbecher gegen den Kopf geworfen und damit verletzt. Der stark alkoholisierte Verletzte konnte durch den Rettungsdienst vor Ort versorgt werden, so dass eine Aufnahme im Krankenhaus nicht erforderlich war.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.