fs

Bad Neuenahr-Ahrweiler radelt für ein gutes Klima

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Aktion „Stadtradeln“: Bürgermeister Guido Orthen ruft zum Mitmachen auf. Die Aktion läuft noch bis zum 17. September. Anmeldungen sind noch möglich.

Erstmalig ist in diesem Jahr auch die Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler bei der Kampagne `Stadtradeln´ mit von der Partie. Vom 28. August bis 17. September können alle Einwohner sowie all jene, die in der Kreisstadt arbeiten, dort einem Verein angehören oder eine Schule besuchen bei dieser Aktion des Klima-Bündnisses mitmachen. Anmelden können sich Interessierte unter www.stadtradeln.de.

Radkilometer sammeln

Seit 2008 treten deutschlandweit Kommunalpolitiker sowie Bürgerinnen und Bürger für mehr Klimaschutz und Radverkehr in die Pedale und versuchen, möglichst viele Radkilometer für ihren Heimatort zu sammeln. „Beim Wettbewerb `Stadtradeln´ geht es um Spaß am und beim Fahrradfahren sowie um tolle Preise,“ sagt Bianca Heinzen-Klinkner. Die städtische Klimaschutzmanagerin weiter: „Ziel ist es, möglichst viele Menschen für das Umsteigen auf das Fahrrad im Alltag zu gewinnen und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.“

Etwa ein Fünftel der klimaschädlichen CO2-Emissionen in Deutschland entstehen im Verkehr, sogar ein Viertel der CO2-Emissionen des gesamten Verkehrs verursacht der Innerortsverkehr. Wenn rund 30 Prozent der Kurzstrecken bis sechs Kilometer in den Innenstädten mit dem Fahrrad statt mit dem Auto gefahren werden, ließen sich etwa 7,5 Millionen Tonnen CO2 vermeiden.

Aktiv ein Zeichen für mehr Klimaschutz und mehr Radverkehrsförderung setzen

„Aktiver Klimaschutz wird in Bad Neuenahr-Ahrweiler großgeschrieben,“ sagt Bürgermeister Guido Orthen, „insbesondere im Hinblick auf die klimaneutrale Landesgartenschau 2022.“ Daher möchte die Stadt allen Bürgerinnen und Bürgern anbieten, ihren Beitrag zur Klimaneutralität zu leisten. Denn jeder zurückgelegte Radkilometer beim `Stadtradeln´ und jede damit verbundene CO2-Einsparung wird dem CO2-Konto der Landesgartenschau 2022 gutgeschrieben. „Seien Sie also beim `Stadtradeln´ dabei und radeln für ein gutes Klima in unserer Stadt!“, ruft der Bürgermeister zum Mitmachen auf.

Jeder kann ein `Stadtradeln´-Team gründen beziehungsweise einem beitreten, um beim Wettbewerb teilzunehmen. Dabei sollten die Teilnehmer so oft wie möglich das Fahrrad privat und beruflich nutzen. Interessierte können sich auf www.stadtradeln.de registrieren und Bad Neuenahr-Ahrweiler einem selbst gewählten Team beitreten.

Kilometer in Kalender oder App eintragen

Danach heißt es: losradeln und die eigenen Radkilometer vom Aktionszeitraum im Online-Radelkalender oder per `Stadtradeln´-App eintragen. Wer keinen Internetzugang hat, kann sich auch über die städtische Klimaschutzmanagerin Bianca Heinzen-Klinkner anmelden und die geradelten Kilometer über einen Kilometerbogen schriftlich erfassen. Bürgermeister Guido Orthen hofft auf eine rege Teilnahme aller Bürgerinnen, Bürger und Interessierten beim `Stadtradeln´, um dadurch aktiv ein Zeichen für mehr Klimaschutz und mehr Radverkehrsförderung zu setzen.

Bei Rückfragen können sich Interessierte an die Klimaschutzmanagerin der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler wenden:

Bianca Heinzen-Klinkner, Tel.: 02641 87233

bianca.heinzen@bad-neuenahr-ahrweiler.de

 

Mehr Informationen unter stadtradeln.de/bad-neuenahr-ahrweiler

facebook.com/stadtradeln

twitter.com/stadtradeln

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.