fs

Zwei Schlägereien und ein betrunkener Fahranfänger

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Mit zwei Schlägereien und einen betrunkenen Autofahrer hatte es die Polizei Bad Neuenahr-Ahrweiler am Wochenende zu tun.

Am Sonntagmorgen, 5. Februar, gegen 3.15 Uhr, kam es zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung in der Hauptstraße in Bad Neuenahr-Ahrweiler. Hier waren ein 18-jähriger und sein 28-jähriger Kontrahent in Streit geraten. Im weiteren Verlauf der Meinungsverschiedenheit schlug der 18 jährige seinem Gegenüber mit der Faust ins Gesicht. Hierdurch wurde der Geschädigte an der Lippe verletzt und musste ärztlich im Krankenhaus Bad Neuenahr behandelt werden.

Ebenfalls am Sonntagmorgen, um 5.35 Uhr, meldete der Mitarbeiter einer Tankstelle in Bad Neuenahr-Ahrweiler, Heerstraße, eine Schlägerei auf dem Firmengelände. Auch hier war es im Rahmen einer Meinungsverschiedenheit zu einer handfesten Auseinandersetzung gekommen. Zur genauen Tatklärung wird nun seitens der Polizei das vorhandene Videomaterial der Tankstelle ausgewertet.

Trunkenheit im Straßenverkehr

Am Sonntagmorgen, gegen 2.35 Uhr, fiel einer Streifenwagenbesatzung in der Grafschaft, Ortsausgang Esch, ein PKW auf, welcher in sehr langsamer Fahrweise geführt wurde. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle konnte bei dem erst 19-jährigen Fahrzeugführer deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,58 Promille. In der Folge wurde der Führerschein des jungen Fahrers sichergestellt, die Weiterfahrt wurde untersagt.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.