fs

"Galerie im WochenSpiegel" zeigt junge Kunst

Zahlreiche Gäste feiern Vernissage im Verlagsbüro

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Mit einer Vernissage ist die Ausstellung der "Kleinen Kunstschule im Blauen Haus" in der "Galerie im Wochenspiegel" eröffnet worden. Bis zum 16. März sind die Werke von mehr als 44 Kunstschülern im WochenSpiegel Verlagsbüro in Ahrweiler zu bewundern.

Zahlreiche der überwiegend jungen Künstler feierten gemeinsam mit ihren Eltern, Bekannten und natürlich mit Kunstlehrerin und Initiatorin der Ausstellung Stefanie Manhillen die Ausstellungseröffnung. "Es freut mich, dass heute so viele Gäste zu uns gekommen sind. Und ich würde mich freuen, wenn Sie ihren Freunden und Verwandten von dieser Ausstellung erzählen", sagte Wochenspiegel-Geschäftsstellenleiter Serkan Basar anlässlich der Eröffnung. Die Bad Bodendorfer Künstlerin und Kunstlehrerin Stefanie Manhillen sagte treffend: "Die Kunst kann nicht richtig wirken, wenn sie zu Hause in der Schublade versteckt ist. Kunst braucht jemanden, der sie anschaut".Gezeigt werden sowohl Bilder als auch Skulpturen.

Jeder hat sein eigenes Projekt

Bei der Erschaffung der Werke haben die Künstler auf die verschiedensten Techniken und Materialien zurückgegriffen. Ob Acryl, Aquarell oder Ölfarben, Pastellkreiden, Kohlestifte oder Plastiken mit Draht, Holz oder Ton. "Jeder bei mir in der Kunstschule hat sein eigenes Projekt. Ich bin dann diejenige, die bei der Umsetzung der Ideen unterstützt", sagt Stefanie Manhillen. Die Galerie im Wochenspiegel zeigt aber nicht nur Bilder von Kindern und Jugendlichen, die die Kunstschule besuchen, sondern auch einige ausgewählte Kunstwerke Erwachsener. Das Altersspektrum der Künstler erstreckt sich von vier bis über 60 Jahre.

Ausstellung bis 16. März

Die Ausstellung ist noch bis zum 16. März im Verlagsbüro des Wochenspiegels, Marktplatz 17, 53474 Ahrweiler zu sehen. Öffnungszeiten sind Montag bis Freitag, von 9 bis 13 Uhr, und Montag, Donnerstag und Freitag von 14 bis 17 Uhr.

Weitere Infos zur "Kleinen Kunstschule im Blauen Haus" unter: www.kleinekunstschule.de

 

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.