tw

Bürgermeister Georgi tritt nicht mehr an

Keine dritte Amtszeit für Remagener Stadtoberhaupt

Remagen. Remagens Bürgermeister Herbert Georgi (CDU) hat angekündigt, nicht für eine weitere Amtszeit kandidieren zu wollen.

"Am 10. August 2018 endet meine zweite Amtszeit als Bürgermeister der Stadt Remagen. Im selben Jahr vollende ich mein 64. Lebensjahr. Nach sorgfältiger Überlegung bin ich zu dem Schluss gekommen, nicht für eine dritte Amtszeit zu kandidieren", teilte Herbert Georgi mit.

Er gebe diese Entscheidung frühzeitig bekannt, damit Parteien wie auch Einzelkandidaten genug Zeit bleibe, sich mit der Frage der Nachfolge zu befassen. "Davon völlig unberührt bleibt die Tatsache, dass ich der Stadt noch zwei volle Jahre mit Elan und Tatkraft als Bürgermeister zur Verfügung stehen werde", so das Stadtoberhaupt weiter.

Herbert Georgi ist seit 2002 Bürgermeister der Stadt Remagen. Bei der Urwahl am 3. März 2002 erhielt er 54 Prozent der Stimmen; Gegenkandidat war Amtsinhaber Lorenz Denn (SPD). Bei der Wahl am 7. März 2010 wurde Georgi mit 60 Prozent der abgegebenen Stimmen im ersten Wahlgang im Amt bestätigt.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.