Klaus Angel

Heimspiel für das Theaterensemble Remagen

Sinzig. Bereits zum fünften Mal wird das Theaterensemble Remagen unter der Regie von Sebastian Schmickler in diesem Jahr die Bretter die die Welt bedeuten betreten.

Und natürlich darf ein Gastspiel auf der Bühne der Rheinhalle Remagen nicht fehlen. Dort spielen sie bereits zum vierten Mal in Folge. Nach ihren erfolgreichen Premierenveranstaltungen und rund 500 begeisterten Zuschauern wird das 10-köpfige Ensemble unter der Leitung von Sebastian Schmickler mit ihrem neuen Stück, Dopplereffekt die *mega* Sketchshow am 13. Dezember in der Rheinhalle zu sehen sein. Und in diesem Jahr wollen Sie die Lachmuskeln ihrer Zuschauer noch einmal mehr strapazieren. Das neue Stück ist dafür genau richtig. Es wird nicht ein Ensemble auf der Bühne stehen sondern zwei. Und so führen zwei Moderatoren durch diesen 41 Rollen starken, extra ?fett' Pointen gespickten Abend! In ein wahres Theater-Battle gehen die zwei Ensembles mit insgesamt 15 Sketchen und jeder Menge Unterhaltung. Und eins ist jetzt schon gewiss, in diesem Jahr werden sie ihren Zuschauern noch etwas völlig Neues bieten was man so noch nicht von dem jungen Ensemble gesehen hat. "5 Jahre auf der Bühne das soll etwas besonderes werden" sagte Sebastian Schmickler. Und da greift man auch gerne noch einmal tiefer in die Überraschungskiste. Rund 1500 Zuschauer besuchen jährlich die Veranstaltungen des Ensembles. Ein Trend den die Crew gerne fortführen und ausbauen möchte. Karten für die Veranstaltung am 13. Dezember um 20:00 Uhr in der Rheinhalle Remagen (Einlass 19:00 Uhr) erhalten sie bei: Touristinformation Remagen Kontakt-Adresse: Bachstraße 5 - 53424 Remagen, Tel. +49 (0) 2642 20187 - Fax 20127 - Mail: stadt.remagen@t-online.de

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.