Tausender für jede Eifeler Narrenschar

1000 Euro verteilte Andreas Kreitz an jede der acht jecken V

Altkreis Monschau. Jetzt kann die Party starten: Traditionell statten die acht Karnevalsgesellschaften der Nordeifel-Kommunen der Sparkasse in Monschau einen Besuch ab und durften sich kurz vor den tollen Tagen über ganz besondere Kamelle freuen.

»Es ist einfach schön, dass sich die Karnevalisten einmal in lockerer Runde treffen, ins Gespräch zu kommen und den Höhepunkt unserer Session einläuten.« Hans-Josef Bülles, Präsident des Verbands der Karnevalsvereine im Grenzland lobte das traditionelle Prinzentreffen der Sparkasse Aachen in Monschau.

Während sich die Tollitäten mit Tanzgruppen und großem Gefolge auf der Bühne zeigten, bot die Kundenhalle einen geeigneten Ort, um zu klönen und zu feiern. »An anderer Stelle geben wir uns immer nur die Klinke in die Hand. Hier bleibt endlich einmal Zeit, sich mit den Freunden der anderen Gesellschaften zu treffen und auszutauschen «, fanden die Karnevalisten anerkennende Worte dafür, dass Andreas Kreitz das langjährige Engagement des Kreditinstitus für die jecke Narrenschar fortführt.
Ganz nebenbei drückte der Gebietsdirektor die Verbundenheit des Kreditinstitutes zu den Vereinen durch einen Geldsegen aus. 8.000 Euro konnte er an die acht Karnevalsgesellschaften übergeben - ein Tausender für jeden Karnevalsverein aus Einruhr, Höfen, Kesternich, Lammersdorf, Roetgen, Rollesbroich, Rurberg-Woffelsbach und Simmerath.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.