Angelo Branduardi and Band

Monschau. Auf wunderbare, poetische und mitreißende Lieder können sich die Besucher bei Monschau Festival 2017 am Freitag, 25. August, um 20.30 Uhr freuen, wenn Angelo Branduardi mit Band auf der Open Air-Bühne der Monschauer Burg zu Gast ist. Das Konzert wird vom Energieunternehmen »EWV« präsentiert.Monschau. Auf eine mittlerweile 42-jährige Karriere, auf über 50 Alben und über 80 Millionen verkaufter Exemplare weltweit kann Angelo Branduardi zurückblicken und verfügt somit über einen schier unermesslichen Fundus.SeelenwohlÜber den poetischen Philosophen kann man wohl nur eines sagen: Der Mann ist ein Phänomen, der es versteht zu verzaubern. Seine kompromisslose Originalität ist das, was die Menschen auf seinen Konzerten seit Jahrzehnten fasziniert und begeistert.Die wunderbaren und mitreißenden Lieder machen seine Konzerte zu Happenings, die ein warmes Gefühl auf der Seele zurücklassen. Seine unverwechselbare Stimme, seine Virtuosität an der Geige und die unvergleichliche Liebe zum Leben und zur Musik machen sein Konzert bei Monschau Festival zu einer Besonderheit unter nächtlichem Sternenhimmel.Für den Auftritt von Angelo Branduardi and Band sind die Eintrittskarten bei der Hotline der Monschau Touristik unter 02472 / 804828 oder 80480 und in den Ticketshops der Region erhältlich.Mehr dazu im Netz: www.monschau-festival.deAuf wunderbare, poetische und mitreißende Lieder können sich die Besucher bei Monschau Festival 2017 am Freitag, 25. August, um 20.30 Uhr freuen, wenn Angelo Branduardi mit Band auf der Open Air-Bühne der Monschauer Burg zu Gast ist. Das Konzert…

weiterlesen

Der Digitaldruck bei Weiss-Druck erhält Re-Zertifizierung von Fogra 

Imgenbroich. Qualität zu beweisen ist das eine, sie zu bestätigen das andere: Das Medienhaus Weiss konnte auch für den Digitaldruck hohe Leistung, Qualität und Prozesssicherheit in der Druckwiedergabe unter Beweis stellen.Imgenbroich. Die Fogra Forschungsgesellschaft Druck bescheinigte der Firma Weiss-Druck mit der höchsten Auszeichnung ein funktionierendes Qualitätsmanagement im Digitaldruck. Bereits 2015 wurde das Medienhaus Weiss ausgezeichnet, nun stand die Re-Zertifizierung an - mit Erfolg.Der »ProzessStandard Digitaldruck« ermöglicht durch klare Schnittstellendefinition und objektive Prüfung eine beherrschbare Produktion. Das dazugehörige Qualitätsmanagement umfasst alle organisierten Maßnahmen, die der Verbesserung von Produkten, Prozessen oder Leistungen dienen.Während der Zertifizierungsphase wurden in umfassenden Prüfszenarien und dazugehörigen Auswertungen die Bereiche Ausgabeprozesskontrolle, Farbtreue und Workflow analysiert und bewertet. In allen drei Untersuchungsfeldern wurde dem Digitaldruck by Weiss hohe Qualität bescheinigt.Für die Kunden von WEISS-Druck ergeben sich durch die Zertifizierung Vorteile: Erhöhte Produktionssicherheit und reibungsloser Ablauf; Qualitätssteigerung des Druckprodukts; Sicherheit durch konsequentes, fortlaufendes Qualitätsmanagement; Gleichbleibender visueller Farbeindruck unabhängig von Auflage, Druckverfahren und Material.Qualität zu beweisen ist das eine, sie zu bestätigen das andere: Das Medienhaus Weiss konnte auch für den Digitaldruck hohe Leistung, Qualität und Prozesssicherheit in der Druckwiedergabe unter Beweis stellen.Imgenbroich. Die Fogra…

weiterlesen

Damit der Bürger weiß, was er tun kann und muss

Monschau. »Wir wollen keine Panik verbreiten - wir wollen, dass die Menschen wissen, was sie jetzt und in einem möglichen Katastrophenfall tun und wie sie sich schützen können.« Städteregionsrat Helmut Etschenberg kämpft wie kein Zweiter für die Abschaltung des Atomkraftwerks »Tihange 2« in Belgien. Nun wurde unter seiner Federführung eine 24-seitige Informationsbroschüre verfasst. Region (Fö). Warum ist das Kernkraftwerk in Tihange gefährlich? Wie verhalte ich mich im Falle eines Falles richtig? Und: Was hat es mit den Jodtabletten auf sich? Das sind nur drei von vielen Fragen, die die Bevölkerung derzeit beschäftigen. Antworten darauf gibt jetzt die auf der EUREGIO-Wirtschaftsschau vorgestellte Informationsbroschüre. Herausgeber ist die StädteRegion Aachen gemeinsam mit der Stadt Aachen, den Kreisen Düren, Euskirchen und Heinsberg in Kooperation mit der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion des Landes Rheinland-Pfalz. Die Broschüre, die in enger und vertrauensvoller Zusammenarbeit aller Partner entstanden ist, trägt den Titel »Informationen für die Bevölkerung in der Umgebung des Kernkraftwerks Tihange (B)«. Fachleute aus der ganzen Region haben die Informationen zusammen getragen. Städteregionsrat Helmut Etschenberg: »Die Broschüre ist die erste ihrer Art und nur der erste Baustein unserer Katastrophenschutzplanung.« Schwerpunkte sind die Kraftwerke in Belgien, die Wirkung von Radioaktivität und der Katastrophenschutz in NRW. Es wird geklärt, wie die Bevölkerung im Ernstfall gewarnt wird, und welche Verhaltensregeln und Schutzmaßnahmen beachtet werden müssen. Die Einnahme von Jodtabletten und das richtige Verhalten bei einem GAU in Tihange werden erläutert. »Das Medienhaus Weiss ist nicht nur der Klage gegen Tihange beigetreten, es hat uns auch bei der Produktion der Informationsbroschüre unterstützt«, dankt Etschenberg dafür, dass nicht nur Politiker und Institutionen, sondern auch Unternehmen für die »gemeinsame Sache« einstehen. 36.000 Broschüren sind gedruckt worden. Die Exemplare sind in den Rathäusern sowie den Kreishäusern und im Haus der StädteRegion Aachen erhältlich. Mehr Informationen und die gesamte Broschüre als E-Paper gibt es hier.»Wir wollen keine Panik verbreiten - wir wollen, dass die Menschen wissen, was sie jetzt und in einem möglichen Katastrophenfall tun und wie sie sich schützen können.« Städteregionsrat Helmut Etschenberg kämpft wie kein Zweiter für die Abschaltung…

weiterlesen

Erlebe die wilde Schönheit des Hohen Venns

Monschau. »Sich auf die Natur einlassen und die Landschaft genießen ist im Venn genauso möglich wie einfaches Kilometer-Fressen.« Martina Kasch hat einen abwechslungsreichen Wanderführer für das Hohe Venn erstellt. 26 »Streifzüge« sind es geworden, die nach Ternell und Botrange, durch das Brack- oder Polleurvenn bis hin zur Wesertalsperre führen.Hohes Venn (Fö). Das Hohe Venn zählt mit seiner einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt zum größten Hochmoor Europas und es liegt nicht irgendwo, sondern direkt vor unserer Haustüre in der Nordeifel. Viele fasziniert das Wandern auf den Pfaden und Holzbohlen entlang der zahlreichen Bäche jedes Mal aufs Neue. Aus diesem Grund hat Autorin und Diplom-Naturführerin Martina Kasch die schönsten 26 Touren nun in einem Buch beschrieben. »Die geologische Vielfalt begeistert mich ebenso wie die scheinbare Einöde, durch die man zu schlendern vermag«, erklärt die Autorin, die etwa ein Jahr an dem Werk geschrieben und zahlreiche Wanderungen unternommen hat. »Das Fachwissen habe ich mir im Naturzentrum Haus Ternell angeeignet«, ist Kasch dankbar für viele Ratschläge der Experten.Ganz gleich, ob man als Familie mit jüngeren oder älteren Kindern, als Paar mit Hund oder als erfahrener Wanderer die wilde Natur entdecken möchte: Das Buch geht auf die sehr unterschiedlichen Bedürfnisse und Möglichkeiten der Naturinteressierten ein und empfiehlt die besten Routen für einen kurzen Spaziergang oder eine ausgedehnte Tagestour. So wird ein einstündiger Rundkurs ebenso beschrieben wie ein Durchqueren des Venns von Mützenich bis Botrange oder Neben den Wanderungen weist das Buch auch gezielt auf Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten in der Region hin. Die GPS-Daten zu allen Touren stehen für eine vereinfachte Anreise und eine sorglose Wanderung zum Download bereit. Außerdem gibt »Streifzüge durch das Hohe Venn« interessante Einblicke in die naturgeschichtliche Entstehung dieser Landschaft und beschreibt die Aspekte der politischen und kulturellen Entwicklung der Region.Streifzüge durch das Hohe Venn (19,95 Euro)ISBN 978-3-8403-7516-3Inspiriert durch die Arbeit der Naturkundeführer in Sibirien begann sich die Aachenerin, Martina Kasch, für Wildlife Studies zu interessieren. Infolgedessen ließ sich die passionierte Naturliebhaberin, die im Wandergebiet lebt und dort einen kleinen Reiterhof betreibt, im Naturzentrum Haus Ternell zur Diplom-Naturführerin ausbilden. Seitdem führt sie regelmäßig Naturinteressierte durch die vielfältige Landschaft des Hohen Venns.»Sich auf die Natur einlassen und die Landschaft genießen ist im Venn genauso möglich wie einfaches Kilometer-Fressen.« Martina Kasch hat einen abwechslungsreichen Wanderführer für das Hohe Venn erstellt. 26 »Streifzüge« sind es geworden, die nach…

weiterlesen

Juniorteamer sind ein besonderer »Schatz«

Monschau. Für Georg Toporowsky, Pastoralreferent der Seelsorge Nationalpark Eifel und Vogelsang, sind die Juniorteamer ein »Schatz«, der nicht nur gehoben, sondern auch gepflegt werden sollte. Juniorteamer, das sind rund 15 junge Menschen im Alter zwischen 17 und 24 Jahren, die sich seit fünf Jahren in der Begleitung und Leitung von kirchlichen Programmen für Kinder und Jugendliche engagieren. Vogelsang (mn). Diese jungen Menschen prägen nicht nur das Bild der Nationalparkseelsorge. Auch die Zeltlager für Kinder sowie Programme für Firmlinge und Jugendgruppen tragen ihre Handschrift.Jetzt wird das Engagement und die Mitbestimmung der Juniorteamer nicht nur ganz besonders gewürdigt, sondern in den nächsten fünf Jahren zusätzlich dauerhaft und professionell unterstützt und begleitet - mit einem besonderen Projekt.Rund 65.000 Euro fließen, verteilt auf die nächsten fünf Jahre, in die Schulung der Juniorteamer sowie die Weiterentwicklung des kirchlichen Programms für Kinder und Jugendliche in Vogelsang und Nationalpark Eifel. Finanziert wird das Ganze mit Fördermitteln aus dem neuen LEADER-Programm. Professionell begleitet werden die Jugendlichen von Jutta Mügge vom Institut »Weiterbildung live«. Neue Juniorteamer werden dabei gerne ins Team aufgenommen.LehrgängeGeorg Toporowsky ist über die Förderung sehr erfreut: »So wird nicht nur ein innovatives pastorales Projekt im Bistum Aachen unterstützt, sondern auch die Bereitschaft zur Verantwortung und die Leitungskompetenz junger Erwachsener in der Kirche gefördert.«Die Schulung der Juniorteamer besteht aus zwei aufeinanderfolgenden zweijährigen Lehrgängen, welche die umfangreiche Schulung eines wertebasierten Leitungsstils und der eigenen Persönlichkeitsentwicklung sowie Praxisbegleitung und Coaching beinhalten. Daneben stehen ein Erste-Hilfe-Kurs und die Präventionsschulung auf dem Programm. Eine enge Kooperation in der Ausbildung besteht zudem mit der VR-Bank Nordeifel, die das Projekt ebenfalls mit einer Anschubfinanzierung in Höhe von 2.000 Euro unterstützt. Ein erster Lehrgang fand bereits statt.Für Georg Toporowsky, Pastoralreferent der Seelsorge Nationalpark Eifel und Vogelsang, sind die Juniorteamer ein »Schatz«, der nicht nur gehoben, sondern auch gepflegt werden sollte. Juniorteamer, das sind rund 15 junge Menschen im Alter zwischen…

weiterlesen