Wochenspiegel-Ferrari auf Kurs

Monschau. Das Wochenspiegel Team Monschau (WTM-Racing) hat die Startphase beim 24-Stunden-Rennen in Portimao (Portugal) gut überstanden. Nach drei Stunden liegt der Wochenspiegel-Ferrari 488 GT3 von Georg Weiss, Oliver Kainz, Jochen Krumbach und Nico Menzel in Führung.

Seit dem Start hielt sich das Team stets in der Spitzengruppe. Abhängig vom Rhythmus der Tankstopps wechselte die Führung häufig. So konnte auch WTM-Racing etliche Runden an der Spitze des Feldes absolvieren. Aber noch sind 19 Stunden in Portimao bei guten äußeren Bedingungen – trockene Strecke und angenehme Temperaturen – zu fahren. Eine Vorentscheidung ist noch nicht gefallen. Noch liegen alle Favoriten in Reichweite der Spitzengruppe. Zunächst wird es wichtig sein, die Nacht unbeschadet zu überstehen. Die nächsten Zwischenstand erfahren Sie hier am Sonntagmorgen.

 

Livestream: http://www.24hseries.com

Text: Hasso Jacoby

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.