Schreibwerkstatt formt junge Autoren

Kinderbuchmacherin Claudia Satory-Jansen lehrt das Schreiben

Simmerath. »Mein Ziel war, dass jeder etwas zu Papier bringt. Aber die jungen Autoren haben gar nicht mehr aufgehört, zu schreiben.« Kinderbuchautorin Claudia Satory-Jansen ist einfach nur begeistert. Was als erste Gehversuche im kreativen Schreiben geplant war, ist in einem abwechslungsreichen und unterhaltsamen, 270-seitigen Werk gemündet. »Zwischen Himmel und Erde« heißt das Buch, das in der ersten Schreibwerkstatt der Simmerather Gemeindebücherei entstanden ist.

60 Seiten stark ist die längste der neun Stories - von humorvoll über Krimi bis zur Horrorgeschichte - die die jungen Teilnehmer der Schreibwerkstatt zu Papier gebracht haben. In zwölf Unterrichtsstunden ging es darum, sich vom aus der Schule gewohnten Schreiben zu lösen, Ideen für Geschichten zu entwickeln und daraus etwas Spannendes zu machen. »Die Kreativität kommt dann ganz von alleine«, weiß Claudia Satory-Jansen, die begeistert ist von den Ergebnissen, die nun - gedruckt im Medienhaus Weiss und finanziert von der Raiffeisenbank - in Buchform erhältlich sind.

»In der Kürze liegt die Würze - Alles ist gesagt« heißt das Motto der zweiten Schreibwerkstatt, die wiederum vom landesweiten Projekt »SchreibLand NRW« gefördert wird. Darin können die zwölf jungen Autoren lernen, wie man kurz und prägnant Erlebtes oder Fiktives auf den Punkt bringt. »In Zeiten von SMS und WhatsApp müsste das den Jugendlichen doch sehr gut liegen«, mutmaßt Simmeraths Ortsvorsteher Stefan Haas scherzhaft.

Erhältlich ist das 270-seitige Werk »Zwischen Himmel und Erde« für 4,80 Euro in der Gemeindebücherei und der Raiffeisenbank in Simmerath.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.