Einbrüche in Gewerbebetrieb in Manderscheid

Manderscheid. In der Nacht zum Donnerstag, 5. Oktober, drangen unbekannte Täter in der Gewerbestraße in Manderscheid in einen Discountmarkt ein. Sie hebelten zunächst die Hintertür der in den Markt integrierten Bäckerei auf und entwendeten aus der Registrierkasse einen niedrigen dreistelligen Geldbetrag. Durch die Bäckerei gelangten die Täter in die Räume des Marktes. Aus dem Kassenbereich wurde ein Behälter mit Zigaretten nach außerhalb des Marktes verbracht. Vermutlich weil sie ebenerdig nicht in den Tresorraum gelangen konnten, verschafften sich die Täter über das Dach und die Zwischendecke Zugang in den Tresorraum. Man scheiterte aber an dem massiven Tresor. Es ist davon auszugehen, dass die Täter bei der Tatausführung gestört wurden, da sie einen Behälter mit bereitgestellten Zigaretten zurückließen und verschwanden.  In der selben Nacht erfolgte ein weiter Einbruch in einen ebenfalls in der Gewerbestraße in Manderscheid gelegenen Getränkemarkt. Hier drangen die Täter durch ein rückwärtiges Fenster ins Gebäude ein. Im Gebäude wurde offenbar über einen Bewegungsmelder ein akustischer Alarm ausgelöst. Die Täter verließen den Tatort ohne Beute.   Die Polizei fragt: Wer hat in der Nacht zum Donnerstag Beobachtungen gemacht, die mit den Einbrüchen in Verbindung stehen könnten? Hinweise an die Kriminalpolizei Wittlich, Tel. 06571 / 950 00.In der Nacht zum Donnerstag, 5. Oktober, drangen unbekannte Täter in der Gewerbestraße in Manderscheid in einen Discountmarkt ein. Sie hebelten zunächst die Hintertür der in den Markt integrierten Bäckerei auf und entwendeten aus der…

weiterlesen

Manderscheider Realschüler klettern hoch hinaus

Manderscheid. Eher ungewöhnlich startete das neue Schuljahr für die Klassenstufe sechs der Realschule plus Manderscheid. Gleich zu Beginn erwartete sie ein gemeinsamer Schultag im Klettergarten in Darscheid. Mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Buhr-Schenk, Frau Eis, Frau Kiesgen-Scherr sowie mit der Schulsozialarbeiterin Frau Eiserloh ging es für die drei Klassen in den nahe gelegenen Kletterpark. Vor Ort wurden sie von den dortigen Trainern erwartet. Zielsetzung des gemeinsamen Ausfluges war die Stärkung von Teamgeist und Gemeinschaft. Auch der Spaß kam nicht zu kurz. Ein weiterer wichtiger Aspekt der Klettererfahrung: persönliche Grenzen akzeptieren oder gar überwinden. Auch zu eigenen Schwächen stehen oder sich etwas nicht trauen, war an diesem Tag für viele eine neue Erfahrung ohne den sonstigen negativen Beigeschmack. Mit aufmunternden Worten spornten sich die Schüler gegenseitig an und applaudierten nach erfolgreicher Kletteraktion oder halfen sich gegenseitig. Sogar den 8,5 Meter hohen „Herbert“ erklommen einige besonders Furchtlose. Wer genügend Mut besaß, sprang stehend von der Spitze des Baumstammes gesichert nach unten. Das Vertrauen an die Sicherung durch eine Vertrauensperson war hier natürlich ein Muss. Nicht zuletzt bei dieser Übung wurde den jungen Kletterern deutlich, wie wichtig eine gute Klassengemeinschaft ist und welche Möglichkeiten eröffnet werden, wenn alle zusammenhalten und sich gegenseitig unterstützen. Ein großer Dank gilt dem Landkreis Bernkastel-Wittlich sowie dem Förderverein der Realschule plus Manderscheid, die diesen Tag finanziell unterstützt haben. (red/be) Foto: FF Eher ungewöhnlich startete das neue Schuljahr für die Klassenstufe sechs der Realschule plus Manderscheid. Gleich zu Beginn erwartete sie ein gemeinsamer Schultag im Klettergarten in Darscheid. Mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Buhr-Schenk, Frau…

weiterlesen