pug

Verbandsgemeinderat gegen Schießsportanlage Landscheid

Wittlich-Land. Nach drei Stunden leidenschaftlicher Diskussion stoppt Mehrheit der Ratsmitglieder die Pläne des Investors, die dortige Schießanlage millionenschwer zu modernisieren.

Auch politische Entscheidungen hängen manchmal davon ab, ob die Verhandlungspartner es schaffen, eine Vertrauensbasis zu den Entscheidern aufzubauen. Der Investor, der die Schießanlage in Landscheid aus-, umbauen und modernisieren wollte, habe dies nicht geschafft, machte VG-Bürgermeister Dennis Junk gestern in seiner Ansprache klar.

So wie ihm erging es der Mehrheit des Verbandsgemeinderats Wittlich-Land: 25 stimmten für einen Stopp der Planungen, nur sieben waren dagegen. Wie es jetzt weitergeht mit der alten Anlage, die immer noch in Betrieb ist, ist im Augenblick unklar.

Mit seinem Votum stellte der VG-Rat sich gegen die Mehrheit der Landscheider, die knapp für den Ausbau der Anlage gestimmt hatten. Andere betroffene Bürger, u.a. aus Burg, Niederkail und Musweiler allerdings wollen sie nicht.   pug       Fotos. P.Geisbüsch

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.