Wochenend-Bilanz: Holzklau, Trickdieb und Drogenbesitz

Wittlich-Land. Am Wochenende wurde die Polizei Wittlich zu zahlreichen Einsätzen gerufen.

In einem Drogeriemarkt in der Schloßstraße in Wittlich wollte ein 36-jähriger Ladendieb von der Mittelmosel den Markt mit dem Diebesgut verlassen. Eine Mitarbeiterin versuchte ihn daran zu hindern, wurde jedoch zur Seite geschubst. Im Rahmen der anschließenden Fahndungsmaßnahmen konnte die Person durch eine Streife festgenommen werden. Da gegen die Person noch ein Haftbefehl vorlag, wurde sie in die JVA Wittlich verbracht.  

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurde zwischen Bausendorf und Kinderbeuern aus einem umzäunten Gelände ein rotbrauner Drei-Seitenkipper der Marke Krone mit ca. drei Raummeter Holz entwendet. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Wittlich, Tel.: 06571-9260.  

Weiterhin konnten im Rahmen einer Fahndung zwei Person angehalten werden, die versucht hatten, Leergutfässer in einem Getränkemarkt abzugeben und das Rückgabepfand einzubehalten. Aufgrund fehlender Belege ist davon auszugehen, dass die vier Fässer a 30l entwendet wurde.  

In einem unverschlossenen PKW in Plein wurden neuwertige Kleidungsstücke mit Etiketten aufgefunden, die vermutlich aus einem Ladendiebstahl stammen. Das Fahrzeug mit luxemburgischen Kennzeichen wurde von einem jungen Pärchen benutzt, das morgens durch Plein ging und Wohnhäuser ausbaldowerte. Bei der Kontrolle des Pärchens wurden zudem Einbruchswerkzeuge aufgefunden und sichergestellt.  

Auf dem Rommelsbachparkplatz in Wittlich wurde ein 70-jähriger Mann von einer jüngeren Person angesprochen und gefragt, ob er zwei Euro zum Telefonieren wechseln könne. Während der Mann die Geldbörse öffnete, und der unbekannte Täter mit ihm das Wechselgeld nachschaute, entwendete die Person dem Mann ca. 200 ? 250 Euro Papiergeld.  

Beim Burgenfest in Manderscheid hatten einige Aussteller ihre Fahrzeuge auf dem Parkplatz vor der Niederburg abgestellt. In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden drei Fahrzeuge, zwei PKW und ein Mercedes-Sprinter zum Teil erheblich durch Fußtritte beschädigt. Des Weiteren wurde ein Absperrpfosten mit der Metallfußspitze durch den Kotflügel des Sprinters gerammt. Außerdem rissen die Täter ein Verkehrszeichen aus der Halterung aus Beton. Der Sachschaden beläuft sich auf über 4000 Euro. Auch hier bittet die Polizei um sachdienliche Hinweise.  

Bei einer Personen-/Fahrradkontrolle am frühen Sonntagmorgen in Wittlich fanden die Beamten bei einer 24-jährigen Person ein Tütchen mit über vier gr. Rauschgift. Das Rauschgift wurde sichergestellt, den Mann erwartet ein Strafverfahren.  

Weiterhin mussten einige kleinere Körperverletzungsdelikte bearbeitet werden.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.