Sternekoch Helmut Thieltges ist tot

Dreis. Sternekoch Helmut Thieltges aus Dreis ist tot. Das meldet u.a. die "Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung" unter Berufung auf seine Familie. Der 61-Jährige starb demnach überraschend nach kurzer Krankheit. Thieltges war mit drei Sternen des Restaurantführers "Michelin" ausgezeichnet worden und holte auch im "Gault&Milau" regelmäßig Bestnoten. Sein Restaurant im Waldhotel Sonnora in Dreis gilt als deutsche Spitzengastronomie. ". . . Thieltges war das einzige Kind der Gastwirte Vinzenz und Maria Thieltges, die die Pension Elisabeth in Dreis führten. Nach seiner Lehrzeit im Römischen Kaiser in Trier wechselte er 1973 in das Schlosshotel Pontresina bei St. Moritz, dann in den Breidenbacher Hof nach Düsseldorf und 1977 in das Restaurant Bastei in Köln. Seit 1978 kochte er im familieneigenen Waldhotel Sonnora, das sich in einem Wald am Rande von Dreis befindet. Thieltges gab kaum Interviews, publizierte keine Kochbücher und wollte sich nur auf seine Arbeit konzentrieren. Gleichwohl konnte er sich neben deutschen Gästen auch des Zuspruchs von Gästen aus Belgien, Luxemburg und Frankreich erfreuen.  Anfangs begann er mit dem normalen Programm eines Speiserestaurants, heute wird seine Küche wegen der „Maßstäbe setzenden Präzision“ gerühmt. Über seine Kochkunst sagte er: „Klassik ist die wahre Kunst. Das ist die Basis von allem. Modern kann sich jeder nennen, der mit Gewalt was anderes machen will." (Quelle: Wikipedia)Sternekoch Helmut Thieltges aus Dreis ist tot. Das meldet u.a. die "Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung" unter Berufung auf seine Familie. Der 61-Jährige starb demnach überraschend nach kurzer Krankheit. Thieltges war mit drei Sternen des…

weiterlesen