Schnuppertag am SJG in Biesdorf

Bitburg-Land. /Biesdorf. FSA, VU und Morgenkreis - Was ist das eigentlich? Am Tag der offenen Tür konnten Interessierte und Eltern zukünftiger Sextaner zuschauen, wie die Schüler des SJG sich selbständig neue Inhalte erarbeiten. Nicht nur bei der FSA (Freie Stillarbeit) konnte man schnuppern, sondern auch beim Vernetzten Unterricht (VU) oder dem regulären Fachunterricht aller Jahrgangsstufen. Reger Andrang herrschte besonders in und vor den Klassenräumen der Fünftklässler. Viele Eltern und Viertklässler sahen im Klassenzimmer zu, wie die Schüler an ihren FSA-Materialien saßen, ein Deutschland-Puzzle bearbeiteten oder die Wirkung von Stabmagneten experimentell untersuchten, und ließen sich die einzelnen Teile des Marchtaler Plans von fachkundigen Lehrern direkt vor Ort erläutern. Nicht wenige staunten dabei über das hohe Maß an Selbstorganisation der Schülerinnen und Schüler oder über die konzentrierte Stille der Arbeitsatmosphäre. Auch der Lateinunterricht der Klasse 6 kam bei den Eltern gut an, da die Schüler dort ihre sprachlichen Qualitäten zeigen konnten. Neben dem regulären Fachunterricht präsentierten auch die Arbeitsgemeinschaften der Schule ihr breit gefächertes Angebot: Ob Theater, Musik oder Sport - überall wurde begeistert zugeschaut. Großes Interesse fanden auch die Informationen über die seit diesem Schuljahr erfolgreich neu angebotene Nachmittagsbetreuung. Abgerundet wurde das Programm des Tages von einer Informationsveranstaltung im frisch renovierten Speisesaal, in der die Schulleitung das Profil der Schule mit den Besonderheiten des Marchtaler Plans und dem speziellen Angebot von "Latein plus" am St.-Josef-Gymnasium vorstellte. Der gute Zuspruch und die vielen interessanten Gespräche zeigten am Ende des Tages, dass das Interesse an einer Schule mit ansprechender Campus-Atmosphäre weiterhin sehr groß ist. Wer am Tag der offenen Tür nicht kommen konnte, dem bietet das SJG im Januar bei einem Info-Tag noch einmal die Gelegenheit, die Schule aus nächster Nähe kennenzulernen und Kinder für das kommende Schuljahr anzumelden. Foto: Schule/Biesdorf. FSA, VU und Morgenkreis - Was ist das eigentlich? Am Tag der offenen Tür konnten Interessierte und Eltern zukünftiger Sextaner zuschauen, wie die Schüler des SJG sich selbständig neue Inhalte erarbeiten. Nicht nur bei der FSA (Freie…

weiterlesen

Drei Schwerverletzte bei Unfall

Wolsfeld. Am heutigen Freitagmorgen  kam es gegen 5.30 Uhr auf der B257 zu einem Verkehrsunfall, bei dem drei Menschen schwer verletzt wurden. Ein mit zwei Personen besetzter VW Golf kam aus Richtung Wolsfeld und bog nach links auf die Einfädelspur der B257 in Richtung Bitburg ab. Hierbei missachtete er nach Polizeiangaben die Vorfahrt eines aus Ríchtung Bitburg nahenden in Luxemburg zugelassenen Renault Clio. Die Fahrerin des Renault Clio konnte nicht mehr ausweichen und prallte mit voller Wucht in die Fahrerseite des abbiegenden PKW. Der Golf wurde durch den heftigen Aufprall auf die Gegenfahrbahn geschleudert und kam dort quer zum Stehen. Der Aufprall war so heftig, dass das linke Hinterrad des Golfs abriss. Der total beschädigte Renault Clio kam erst 50 Meter weiter hinter der Unfallstelle zum Stehen. Alle drei Insassen wurden bei dem Unfall laut Polizei schwer verletzt und mussten nach der notärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die Unfallstelle selbst glich einem Schlachtfeld. Im Umkreis von 50 Meter lagen Teile und Glas der beiden Fahrzeuge über die Fahrbahn verteilt. Die B257 musste während der Rettungs- und Bergungsarbeiten für ca. eine Stunde voll gesperrt werden. Eine Umleitung des Berufsverkehrs über Wolsfeld wurde eingerichtet. Die Feuerwehr Wolsfeld unterstützte mit 14 Kräften die Aufräum- und Sicherungsmaßnahmen an der Unfallstelle. Im Einsatz waren daneben ein First Responder, mehrere Einsatzfahrzeuge des DRK und der Notarzt aus Bitburg.   Foto: SikoAm heutigen Freitagmorgen  kam es gegen 5.30 Uhr auf der B257 zu einem Verkehrsunfall, bei dem drei Menschen schwer verletzt wurden. Ein mit zwei Personen besetzter VW Golf kam aus Richtung Wolsfeld und bog nach links auf die Einfädelspur der B257 in…

weiterlesen