B 51 nach LKW-Unfall gesperrt

Bitburg. Am Mittwoch ereignete sich gegen 12.50 Uhr auf der B 51 kurz vor der Abfahrt Eßlingen ein LKW-Unfall. Der Fahrer eines mit 26 Tonnen Roggenmehl beladenen französischen Sattelzuges war in Richtung Trier unterwegs, als er kurz vor der Abfahrt Eßlingen auf gerader Strecke aus bisher unbekannter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor.

Der Sattelzug kippte um und blieb auf Fahrbahn liegen. Der LKW-Fahrer blieb unverletzt. Erschwert wird die Situation vor Ort dadurch, dass dieser Streckenabschnitt derzeit wegen einer Baustelle ohnehin eingeengt ist. Die B 51 ist bis auf Weiteres in beide Richtungen gesperrt. Eine großräumige Umleitung ist eingerichtet.

Derzeit wird die Ladung auf ein anderes Fahrzeug umgeladen. Erst dann kann die Bergung des verunglückten Sattelzuges erfolgen. Wie lange diese Arbeiten andauern werden, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht absehbar. Im Bereich der Unfallstelle befinden sich noch Fahrzeuge, die aufgrund der derzeitigen Baustellensituation dort nicht wenden können. Die Insassen müssen zunächst vor Ort ausharren und werden aufgrund der sommerlichen Temperaturen durch das DRK versorgt.

Fotos: Siko

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.