Tamara Schneider

Kinder können in den Ferien Körbe werfen

Bitburg. Die Basketballabteilung des Turnvereins (TV) Bitburg hat Kinder in den Ferien eingeladen, ihr Ballgefühl zu verbessern.

Knapp 20 Jungen und Mädchen konnten in den Ferien eine Woche lang Basketball spielen, auf historischen Pfaden die Stadt Bitburg erkunden, bei der Camp-Olympiade alles geben, Kreativität beim T-Shirt-Gestalten zeigen und wie die Profis Tennis spielen. Auch die Natur kam für die 6-14 jährigen nicht zu kurz, da am letzten Tag eine ausführliche Exkursion durch den Bitburger Bedhard auf dem Programm stand, wo die Kleinen mit Kompass und Hinweisen im Wald lernten, sich zu orientieren.

Vier Tage lang haben sich die vielen ehrenamtlichen Helfer rund um Campleiterin Pia Scholtes und Maike Pütz von halb acht bis fünf Uhr nachmittags jede Menge einfallen lassen. Mannschafts-Wettbewerbe mit zahlreichen Preisen versprachen Spannung und förderten den Teamgeist. Beim Basketball wurde den Kindern durch verschiedene Trainer eineinhalb Tage lang die Grundlagen des Sports beigebracht, wo sich einige Talente zeigten.

 

Am letzten Camptag konnten aber dann auch die Betreuer etwas entspannen: in Stahl ließ man die Woche bei einem gemütlichen Grillfest mit allen Kinder und deren Eltern ausklingen.

Das Fazit der Kinder war durchweg positiv. "Schade, dass es schon vorbei ist, ich wäre gerne morgen auch noch gekommen", so der fast siebenjährige Max aus Trittenheim. Und sein neuer Freund Maximilian (8) aus Lützkampen fasst es so zusammen: "Das Camp hat so viel Spaß gemacht,  ich freue mich jetzt schon auf nächstes Jahr ? da sind wir auf jeden Fall wieder dabei!"

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.