bil

Drei Schwerverletzte bei Frontalzusammenstoß

Bei einem schweren Unfall zwischen Echternacherbrück und Bollendorf sind laut Polizei drei Menschen schwer verletzt worden. Zwei Autos kollidierten am Donnerstagabend gegen 17.30 Uhr auf der Landstraße 1 zwischen Echternacherbrück und Bollendorf. Drei Menschen wurden bei dem Frontalzusammenstoß schwer verletzt.

Der Fahrer eines Audi A6 Kombi hatte nach Polizeiangaben in einer Rechtskurve aus unbekannter Ursache die Kontrolle über sein Auto verloren. Eine lange Bremsspur deutet darauf hin, dass der Fahrer des Audi seine Geschwindigkeit unterschätzt hatte. Der Audi prallte im Kurvenbereich frontal mit einem Ford C-Max zusammen, in dem zwei Personen saßen. Alle drei Unfallbeteiligte wurden schwer verletzt von Hubschraubern in Krankenhäuser gebracht.

Neben den Feuerwehren aus Bollendorf und Ferschweiler waren das DRK mit drei Fahrzeugen, die Rettungshubschrauber Christoph 10 und der Air-Rescue aus Luxemburg und drei Notärzte im Einsatz. Die L1 blieb während der Rettungsarbeiten für rund anderthalb Stunden gesperrt. An beiden Autos entstand Totalschaden. Foto: Siko

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.