Wolfgang Andres

"Das Dümmste, was man machen kann"

Kreis Euskirchen. Die Sportschützen aus Mülheim-Wichterich haben aufgerüstet. Wie Pressesprecher Bernd Stahlschmidt mitteilt, haben sich die Vereinsmitglieder an einem Projekttag konkret mit dem Thema Einbruchschutz beschäftigt. Und zwar nicht nur theoretisch...

Die Sportschützen aus Mülheim-Wichterich haben mal wieder richtig zugelangt. Die von der Polizei empfohlenen sicherheitsrelevanten Maßnahmen in Bezug auf den Einbruchschutz für das Vereinsgebäude und Schießanlage wurden konsequent umgesetzt.

 

Jetzt müsste es auch dem letzten "ungebetenen Besucher" klar sein, dass ein eventueller Einbruch das Dümmste wäre, was man machen kann. Außerdem weist das Hinweisschild im offiziellen Eingangsbereich schon darauf hin, dass sich auf dem Gelände keinerlei Wertsachen, "Sportgeräte" oder Munition befinden.

Trotzdem freuen sich die Sportschützen über jeden Besucher, der durch die dafür vorgesehene Türe kommt, oder auf einen Besuch auf der Vereinspage

www.ssv-wichterich.de

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.