anw

Karriere kann so einfach sein

Kreis Euskirchen. Nutzen Sie die Chance, Arbeitgeber in spe persönlich von sich zu überzeugen. Die erste Euskirchener Jobmesse bietet die ideale Gelegenheit dazu.

Wer sich im World Wide Web auf Arbeitsplatzsuche begibt und fündig werden will, muss mühsam Seite für Seite durchforsten, um eine Stellenanzeige zu finden, die tatsächlich wie gemacht für einen scheint. Dabei kann die Jobsuche so viel einfacher sein: Am Donnerstag, 22. März, präsentieren sich kleinere und größere Arbeitgeber aus der Region auf der ersten Euskirchener Jobmesse im City-Forum, Hochstraße 39.

»Was in anderen Städten, wie Aachen oder Bonn funktioniert, kann auch in Euskirchen klappen«, sagt Veranstalter Marco Berndt, der bereits in 2017 erfolgreich eine Immobilienmesse in der Kreisstadt etabliert hat. An seiner Seite ist auch diesmal wieder der WochenSpiegel, der den Karrieretag präsentiert. Außerdem hat sich der Blickpunkt am Sonntag dem Team angeschlossen. »Ich bin sehr froh, dass die Jobmesse großen Zuspruch erhält«, ergänzt Marco Berndt.

Über 30 Aussteller mit Stand vertreten

Neben den beiden Medienunternehmen suchen am vierten Donnerstag im März weitere namhafte Unternehmen neues Personal. Mit dabei: die Discounter Aldi und Lidl, die Kreispolizeibehörde und die Bundeswehr, das Chemieunternehmen Peter Greven, das Logistikunternehmen DHL und das Phantasialand - um nur ein paar zu nennen. Sie und viele weitere hoffen, an diesem Tag die Top-Besetzung für ihre freien Stellen zu finden. »Mehr als 30 Aussteller haben sich bereits mit einem Stand angemeldet. Man sieht also, der Bedarf an einer solchen Plattform abseits des Internets ist vorhanden«, erzählt Thomas Pelzer, Anzeigenleiter beim WochenSpiegel, und ergänzt: »Weitere Interessenten können sich gerne melden (www.jobmesse-euskirchen.de)«.

Schließlich bringe eine Messe einen entscheidenden Vorteil gegenüber der anonymen Bewerbung - sowohl für Arbeitgeber als auch für Arbeitnehmer - mit sich. Bewerber und Personaler können sich direkt einen persönlichen Eindruck verschaffen. Aus diesem Grund beteiligt sich auch die Krankenkasse »actimonda« an der ersten Euskirchener Jobmesse. »Wir haben kürzlich erst einen Bewerber eingestellt, den wir nur aufgrund seiner Mappe nicht eingestellt hätten. Im persönlichen Gespräch hat er aber überzeugt. Wir wollen mehr Menschen eine solche Chance geben«, erklärt Josef Alt vom Vorstand der »actimonda«.

Wie man einen bleibenden Eindruck hinterlässt, sich auf ein Vorstellungsgespräch vorbereitet und vieles mehr verraten Experten am Tag der Jobmesse in der »actimonda-Lounge« im City-Forum. Zudem wird ein Bewerbungsmappen-Check angeboten sowie ein Fotoshooting für das perfekte Bewerbungsbild. Weitere Informationen zum Rahmenprogramm:

10:15 – 11:00 Uhr: »Der erste Eindruck zählt- wie Sie beruflich und wirkungsvoll auftreten« - Claudia Merz, Imageberatung

11:00– 11:45 Uhr: »Stolperfallen im Job vermeiden um souverän zu führen« - Mona Wiezoreck, Training & Coaching

12:00 Uhr – 12:45 Uhr: »Überzeugend im Vorstellungsgespräch: So bereiten Sie sich darauf vor!« - Branka Ternegg, Coaching, Training, Speaking, Consulting

12:45– 13:30 Uhr: »Wir haben viel zu bieten« - Ingrid Oberhammer, Personalleiterin, Unternehmensgruppe Kreiskrankenhaus Mechernich

13:40 – 14:25 Uhr: »Wenn im Vorstellungsgespräch Einschnitte und Rückschläge zur Sprache kommen – Ein Plädoyer für Ihre Resilienz« - Dr. Inga Freienstein, Karriereberaterin und Leiterin des C³ Cologne Career Centers der RFH Köln

14:25 – 14:55 Uhr: »Existenzgründung als Karrierealternative« - René Oebel, Gründerregion Aachen Referent in der Existenzgründung

15:00 – 15:40 Uhr: »Betriebliche Gesundheitsförderung« - Angelina Schneider, Beraterin betriebliche Gesundheitsförderung

15:45– 17:15 Uhr: »Shake your Live Der richtige Mix aus Karriere, Liebe, Lebensart« - Ralph Goldschmidt, Redner aus Leidenschaft

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.