Prinz Peter II. proklamiert

Euskirchen. Im Euskirchener City-Forum schwang Prinz Peter II. (Schumacher) erstmals das Zepter. Den Jecken wurde ein vor allem musikalisches Programm geboten. Et Rumpelstilzchen und Lieselotte Lotterleben unterhielten mit ihren Vorträgen.

Es war ein starker Auftakt in eine kurze Session für Prinz Peter II. (Schumacher). Und er konnte es kaum erwarten, nach seinem langen Einmarsch, den er sichtlich genoss, das Zepter in den Händen zu halten. Er wollte es Bürgermeister Uwe Friedl geradewegs aus den Händen schnappen. Doch das ließ das proklamationerfahrene Stadtoberhaupt natürlich nicht zu. Lange warten ließ er den designierten Prinz Karneval aber nicht, bis er den Jecken im City-Forum mit Zepter in der Hand zujubeln konnte. Damit gehe der Prinz in die Annalen der Stadtgeschichte ein, betonte Friedl. Sei er doch der erste Prinz, der im renovierten City-Forum proklamiert werde. "Ich habe Gänsehaut am ganzen Körper", rief Prinz Peter I. seinen jecken Untertanen im gut besuchten Saal zu. Besonders freue er sich, dass seine hochschwangere Tochter Annika der Proklamation ihres Vaters beiwohne. Schließlich könne es täglich, ja stündlich so weit sein, dass sie seinen Enkel gebähre. Annika Schumacher verkörperte in der Session 2012/13 den Bauern im ersten und bislang einzigen Damendreigestirn der Kreisstadt.

Castingtisch von "Bauer sucht Frau"

Seinen ersten öffentlichen Auftritt hatte nicht nur der Prinz, sondern auch Erik Tobias als neuer Tanzoffizier an der Seite von Regimentstochter (und seiner Ehefrau) Ira Mletzko. Viel Spaß bereitete den Jecken der Auftritt von Joachim Jung alias Lieselotte Lotterleben, die gnadenlos alles durch den Kakao zog, was sich vor und auf der Bühne versammelt hatte. "Das sieht aus wie der Castingtisch zu Bauer sucht Frau", kommentierte sie die ersten Zuschauerreihen. Eine geschliffene Rede trug auch Fritz Schopps alias Et Rumpelstilzchen vor. Mit scharfer Zunge nahm er den türkischen Präsident Erdogan, die AfD, den 1.FC Köln und kriminelle Migranten am Kölner Ebertplatz aufs Korn. Schnell gelang es ihm damit, den unruhigen Saal nach dem umjubelten Auftritt der Stadtgarde Colonia Ahoi zum Zuhören zu bewegen.

Räuber und Höhner

Gegen Ende der Sitzung steigerte sich die Stimmung immer mehr. Auf die Räuber folgten prompt die Höhner, bevor Los Rockos mit ihrer musikalischen Show den Schlusspunkt setzten. Durch das Programm führten souverän Patrick Rothkopf und Otto Koch.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.