anw

Sechs Tage Programm in freier Natur

Euskirchen. Unter dem Leitsatz »Komm wann du willst, bleib solange es dir gefällt« lädt die Offene Zeltstadt Euskirchen vom 16. bis 21. August wieder Jugendliche ab 14 Jahren zu einem alternativen kostenlosen Ferienprogramm in die Freizeitanlage »Auelsburg«, hinter der Marienschule Euskirchen, ein. Ab 14 Uhr steht das Anmeldeteam zum Check In and Chill Out für die Übernachtungsgäste bereit.

Für jede/n ist etwas dabei, könnte das Motto der diesjährigen Zeltstadt aber auch lauten, wenn man sich das umfangreiche Programm der sechstägigen Freizeitmaßnahme ansieht. Mit einem Team von 20 ehrenamtlichen Mitarbeitern/innen werden aktuelle Trends, wie der Bau von Fidget-Spinnern, Siebdruck, Graffiti, Angry Birds Superschleuder, Workshops, Sportangebote, Lagerfeuerkonzert, Rudelsingen und vieles mehr angeboten. Dazu sind die Jugendlichen zum Besuch und zum Verweilen in der Zeltstadt eingeladen. Damit die Besucher nicht auf ihren üblichen Komfort verzichten müssen, bietet die Offene Zeltstadt (OZ) in Zusammenarbeit mit Freifunk Euskirchen wieder ein kostenloses WLAN an.

Kulturwochenende

Kulturell hat die OZ auch so einiges zu bieten, wie z.B. Poetry-Slam oder »die Zeltstadt rockt«, die am 19. August um 20 Uhr mit den Gewinnern des OZ Bandcontests »Band The Big Blind« aus Mechernich/Köln eröffnet wird. Im Anschluss bringen dann die Musiker der Band »Colortape« mit ihrer soliden Rockmischung sowie die Band »Heiopeis« aus Bergheim mit einer Mischung aus Indie-Rock und Punkrock die Freizeitanlage Auelsburg zum rocken.

Am Sonntag den 20. August lädt die OZ zum Familientag »Welt-offene Zeltstadt-Tafel« ein. Gemeinsames Essen, Quatschen und Spielen, um sich und die OZ kennenzulernen, steht auf dem Programm. Ziel ist eine möglichst bunte und lange internationale Speisetafel – daher werden alle Besucher gebeten, ihre persönlichen Essensspezialitäten mitzubringen.

Workshop

In Kooperation mit dem kommunalen Intergrationszentrum des Kreises Euskirchen findet im Rahmen der Offenen Zeltstatt ein Sommerworkshop für junge Geflüchtete und Migranten statt. 30 Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren nehmen dabei morgens an einem Videoworkshop, der von studierenden der Universität Bonn begleitet wird, teil und wechseln dann zum Nachmittagsprogramm in die Zeltstadt. Weitere Infos/Anmeldung zur Offene Zeltstadt im Internet.

@ Mehr dazu im Netz: www.kja-bonn.de

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.