mn

Änderungen auf der Eifelstrecke der Bahn

Neuer Fahrplan der Deutschen Bahn

Kall. Am Sonntag, 10. Dezember, ist Fahrplanwechsel bei der Bahn. In der Region ändert sich was.

Zum Fahrplanwechsel wird nach Auskunft der Deutschen Bahn im Regionalverkehr vor allem das Angebot in den Nächten und an Wochenenden verbessert. So seien die letzten Züge auf vielen Linien künftig deutlich später unterwegs als bisher – auf einzelnen Linien gebe es auch tagsüber Taktverdichtungen.

Verbesserungen auf der Eifelstrecke Köln - Euskirchen - Mechernich - Kall - Trier wird montags bis freitags in der morgendlichen Hauptverkehrszeit zwischen Trier und Euskirchen das Angebot erweitert, im Abendverkehr täglich zwischen Köln und Kall, womit die halbstündliche Bedienung um eine Stunde ausgedehnt wird. Ein Zugpaar des RE 12 - Trier 11.25 Uhr nach Köln 14.58 Uhr sowie Köln 8.56 Uhr nach Trier 11.40 Uhr - entfällt montags bis freitags.

Übersicht Zusatzfahrten Trier nach Köln

 

  • RE 12: Trier, 5.06 Uhr, nach Gerolstein, 6.16 Uhr, montags bis freitags und weiter nach Köln ohne Zugteilung in Euskirchen.
  • RE 22: Gerolstein, 6.29 Uhr, nach Euskirchen, 7.27 Uhr, montags bis freitags, weiter nach Köln. Beschleunigung um 15 Minuten
  • RB 24: Kall, 22.05 Uhr, nach Euskirchen, 22:25 Uhr, montags bis freitags.

Übersicht Zusatzfahrten Köln nach Trier

  • RB 24: Euskirchen, 19:30 Uhr, nach Kall 19.51 Uhr an Samstagen (bisher verkehrt dieser Zug nur von Köln bis Euskirchen)
  • RB 24: Euskirchen , 20.30 Uhr, nach Kall, 20.51 Uhr, an Sonn- und Feiertagen. Bisher verkehrt dieser Zug nur von Köln bis Euskirchen
  • RB 24: Köln/Messe Deutz, 20.40 Uhr, nach Euskirchen, 21.28 Uhr, täglich, montags bis freitags weiter bis nach Kall, 21.51 Uhr.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.