mn

Drogen und Alkohol schuld an schwerem Unfall

Verursacher gab Konsum gegenüber Polizei zu

Sistig. Bei einem Unfall konnte ein 29-jähriger Kradfahrer schwerere Verletzungen durch einen Sprung von seiner Maschine verhindern.

Mittwochnachmittag, 2. August, gegen 17.15 Uhr befuhr ein 32-Jähriger aus Blankenheim die Blankenheimer Straße zur Bundesstraße 258 in Sistig. Dort wollte er nach eigenen Angaben nach links in Richtung Krekel abbiegen. Dabei übersah er einen vorfahrtsberechtigten 29-Jährigen Autofahrer aus Schleiden. Dieser nutzte die Bundesstraße in Richtung Sistig. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Pkw des Schleideners auf die Gegenfahrspur geschleudert. Dort touchierte er einen entgegen kommenden Kleintransporter, der von einem 41-Jährigen aus Harscheid gesteuert wurde. Der Kleintransporter kam in einer Böschung zum Stillstand. Ein dem Kleintransporter folgender 29-Jähriger Blankenheimer Kradfahrer erkannte geistesgegenwärtig die Situation und sprang von seinem Krad ab. Sein Zweirad rutschte gegen den Pkw des 29-Jährigen Schleideners. Er selbst wurde leicht verletzt. Alle Fahrzeugführer wurden mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht. Der Unfallverursacher gab laut Polizei an, vor dem Unfall Alkohol und Drogen konsumiert zu haben. Ein vor Ort durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 0,7 Promille.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.