mn

Neuer Pendlerparkplatz ist fertig

130 Parkplätze an der A1-Anschlussstelle

Breitenbenden. Der Pendlerparkplatz bei Breitenbenden ist fertig. Er kann den neuen Kreisverkehr angefahren werden.

Nach dem Bau des großen Kreisverkehrs bei Breitenbenden mit einem Durchmesser von 38 Metern, der für die langersehnte Entschärfung des einstigen Unfallhäufungsschwerpunktes sorgt, ist nun auch der Pendlerparkplatz fertiggestellt. Dieser kann über eine vom Kreisverkehr ausgehende Zufahrtsstraße angefahren werden. 130 Plätze stehen dort zur Verfügung, die ausschließlich Pkw vorbehalten sind. Das Parken ist kostenlos und zeitlich unbegrenzt möglich. Von hier aus können die Autofahrer Fahrgemeinschaften für den Weg zur Arbeitsstelle bilden.

Mit der Schaffung der Pendlerparkplätze bemüht sich der Landesbetrieb, den Verkehr auf den Autobahnen und Bundesstraßen zu reduzieren. „Außerdem schonen die Fahrgemeinschaften die Umwelt und den eigenen Geldbeutel“, so Andreas Groß vom Landesbetrieb Straßen NRW. Im Stadtgebiet Mechernich leben zahlreiche Berufspendler, die täglich in die umliegenden Großstädte zur Arbeit fahren müssen. Betreut wird der Parkplatz durch den Landesbetrieb, die Zufahrtsstraße fällt hingegen in die Zuständigkeit der Stadt Mechernich. Bislang gab es an der A1-Anschlussstelle Bad Münstereifel/Mechernich lediglich einen kleinen Mitfahrerparkplatz mit 23 Stellplätzen. Anders als dieser, ist der neue Parkplatz beleuchtet. Die fehlende Beleuchtung auf dem alten Pendlertreffpunkt war insbesondere in den dunklen Wintermonaten für die Nutzer ein großes Ärgernis. pp/Agentur ProfiPress

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.