jk

Scheune brannte

Rüber. Am Donnerstag, 18. Januar, wurde gegen 13 Uhr eine starke Rauchentwicklung bei einer landwirtschaftlichen Scheune in Rüber gemeldet.

Als die Feuerwehren nur kurze Zeit später vor Ort eintrafen, stand diese aufgrund der stürmischen Windverhältnisse bereits in Vollbrand. Die Scheune konnte abgelöscht werden, ein Übergreifen von Flammen und Funkenflug auf andere Gebäude konnte verhindert werden. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Rüber, Polch, Lonnig und die Wehrleitung der VG Maifeld. Hinweise auf die Brandursache konnten nicht erlangt werden, weshalb die Kriminalpolizei Mayen die Ermittlungen an der Brandstelle übernahm. Diese dauern derzeit noch an, zur Schadenshöhe können zur Zeit noch keine Angaben gemacht werden.

Foto: Polizei

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.