stp

Verfolgungsjagd durch Maifeldstadt

Polch. Eine Verfolgungsfahrt durch Polch ist am frühen Samstagmorgen, 6. Januar, zu ungunsten eines 29-Jährigen ausgegangen.

Gegen 6 Uhr missachtete der Autofahrer "deutliche Anhaltesignale" eines Streifenwagens, nachdem er zuvor, so die Polizei, "durch seine rücksichtslose Fahrweise" aufgefallen war. Die anschließende Flucht - mit erhöhter Geschwindigkeit über die Trimbser- sowie die Kehrstraße endete als ein zweiter Streifenwagen hinzukam. Der Fahrer stoppte daraufhin sein Fahrzeug in der Ackerstraße.

Im Rahmen der einer Kontrolle konnten in dem Fahrzeug dann drei "polizeibekannte Insassen" festgestellt werden, die allesamt erheblich alkoholisiert waren. Ein Atemalkoholtest bei dem 29-jährigen Fahrer ergab einen Wert von 1,6 Promille. Zudem war er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Gegen ihn wurden entsprechende Strafverfahren eingeleitet. Eine Blutprobe wurde entnommen. Glücklicherweise kam, so die Polizei, bei der Verfolgungsfahrt sowie der vorangegangenen Trunkenheitsfahrt niemand zu Schaden.

Themenfoto: Archiv

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.