stp

Katastrophale zweite Halbzeit

Mayen. Der TuS Mayen hat gegen die SG 2000 Mülheim-Kärlich eine 1:5 (1:0)-Heimklatsche einstecken müssen. Dabei zeigte die Reuter-Elf eine sehr ansprechende erste Halbzeit.

Nach dem Schlusspfiff fehlten TuS-Trainer Thomas Reuter die Worte. Sein Team hatte eine überzeugende erste Halbzeit gespielt und nach dem achten Saisontreffer von Matthias Tutas (11.) verdient mit 1:0 geführt. Mit Beginn der zweiten 45 Minuten waren Ordnung und Zweikampfverhalten der Mayener unterirdisch. Jonas Lauer (53.), ein Eigentor von Niklas Weis (58.), Huseyin Karalalek (68.) und Jeremy Heyer (73., 80.) machten das für den TuS deprimierende Endergebnis perfekt. "Wir haben in der zweiten Halbzeit unsere Positionen nicht mehr besetzt", stellte Co-Trainer Sebastian Thielen kritisch fest. 

Für den TuS Mayen geht es bereits am Samstag, 7. Oktober, 16.30 Uhr, mit einem Heimspiel gegen den FSV Trier-Tarforst weiter.

Foto: Walz/Archiv

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.