stp

TuS unterliegt starken Mehringern

Tim Krechel kommt von der U19 der TuS Koblenz

Mayen. Der TuS Mayen ist nach dem 2:4 (0:1) gegen den SV Mehring wohl aus dem Rennen um die Vizemeisterschaft der Rheinlandliga und der damit verbundenen Oberliga-Relegation.

Die 210 Zuschauer im Nettetal sahen einen verdienten Sieg des SV Mehring, der insgesamt kompakter und spielerisch reifer als der TuS agierte. "Wir haben leider vier individuelle Fehler gemacht, Mehring nur zwei", fiel auch das Fazit von TuS-Trainer Thomas Reuter nicht allzu positiv aus, wenngleich er seiner Mannschaft in der ersten Hälfte ein "bärenstarkes Spiel" attestierte. Die Gäste von der Mosel konnten aber in einer Partie ohne viele Möglichkeiten einen Foulelfmeter (25.) zur Führung nutzen. Ein zweiter verwandelter Strafstoß (70.) brachte die Vorentscheidung zugunsten der Elf von Frank Meeth. "Da haben wir uns zweimal dumm angestellt", haderte Reuter mit dem Abwehrverhalten seiner Mannen. Der Rest war mehr oder weniger Formsache, Mehring legte noch zwei Tore nach und die Treffer von Matthias Tutas (82.) zum 1:3 und Pascal Steinmetz (86.) zum 2:4 Endstand waren nur noch Ergebniskosmetik.

Fünf Spieltage vor dem Saisonende weist der TuS Mayen jetzt neun Punkte Rückstand auf den Tabellenzweiten aus Mehring auf. Damit dürfte das Kapitel Oberligaaufstieg endgültig geschlossen sein. Da das Spiel des TuS Mayen bei der SG Mülheim-Kärlich auf Mittwoch, 10. März, verlegt wurde, hat der TuS am kommenden Wochenende spielfrei. Die nächste Partie steht am Mittwoch, 3. Mai, 19.30 Uhr, im Stadion Nettetal gegen die SG Betzdorf an.

Die Personalplanungen für die kommende Spielzeit gehen indes weiter. Mit Tim Krechel, der von den A-Junioren der TuS Koblenz kommt, wird ein junger Maifelder den Kader der Mayener verstärken.

Foto: Walz

www.tusmayenfussball.de

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.