stp

18-Jähriger gegen Kopf getreten

Rieden. Ein 18-Jähriger ist am frühen Mittwochmorgen, 27. Dezember, gegen 3 Uhr, in Rieden verletzt worden, als er am Boden liegend gegen den Kopf getreten wurde.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei kam es im Außenbereich der Mehrzweckhalle zu einer handfesten Auseinandersetzung - ausgehend von einer größeren Gruppe junger Männer. Die Gruppe hatte zunächst einen 21-Jährigen - bislang ohne ersichtlichen Grund - angegangen. Dies war von einem weiteren Besucher beim Verlassen der Veranstaltung bemerkt und kommentiert worden, woraufhin sich die Gruppe dem jungen Mann zugewendet hat und ihn unvermittelt zusammenschlug. Dabei sei dem 18 Jährigen, so die Polizei, auch noch am Boden liegend gegen den Kopf getreten worden.

Die Angreifer seien anschließend in insgesamt drei Pkw davongefahren. Die Kennzeichen konnten von Zeugen  benannt werden, sodass zumindest zwei der Fahrzeuge kurz darauf in Mayen einer eingehenden Kontrolle unterzogen werden konnten. Unter Berücksichtigung der Schwere der Tat wurden letztlich insgesamt fünf Blutproben entnommen. Außerdem wurden "relevante Bekleidungsgegenstände" sichergestellt. Die bislang festgestellten Tatverdächtigen sind alle im Alter von 19 bis 22 Jahren. Die Ermittlungen zu weiteren Tatverdächtigen aus dem dritten Fahrzeug dauerten, so die Polizei, an. 

Zeugenhinweise an die Polizei in Mayen unter 0 26 51 / 80 10.

Themenfoto: Archiv

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.