stp

DRK wirbt für regelmäßiges Blutspenden

Mendig. Anja Lasthaus gehört zu den Menschen, die regelmäßig zur Blutspende kommen. Jetzt war sie beim vergangenen Blutspendetermin des DRK-Ortsverein Mendig die 75. Tagesspenderin. Dafür gabs neben einem guten Gefühl anderen Menschen zu helfen, auch noch ein kleines Geschenk.

Regelmäßige Blutspender können, eine gute Gesundheit vorausgesetzt, vom 18. Lebensjahr an bis über ihr 68. hinaus ihr Blut spenden. Die Gelegenheit zur nächsten Blutspende in Mendig ist am Donnerstag, 1. Februar, 16 bis 20 Uhr, im DRK-Heim in der Pellenzstraße 84a. Der Personalausweis oder der Führerschein müssen mitgebracht werden. Das ist eine Behördenauflage. Es reicht nicht, wenn die DRKler sie persönlich kennen.

Der DRK-Ortsverein Mendig kann sich trotz rückläufiger Spenderzahlen auch 2017 bei vielen "runden" Mehrfachspendern bedanken: Michèle Elzer, Sandra Monreal-Wissen, Frank Monschauer, Florian Stein, Horst Weiler, Judith Krechel, Christian Lorenz und Yvonne Wolf-Westergaard (alle zehn Blutspenden); Ulrich Eckhard, Anna Braun, Doris Urmersbach, Sebastian Kaiser und Achim Schlich (alle 25 Blutspenden); Gisela Mintgen, Dr. Martin Haase, Winfried Krechel und Evelyn Schmitt (alle 50 Blutspenden) und Wolfgang Schwaab (100 Blutspenden). 

Foto: Ursula Spitzley

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.