stp

Erst geschlagen und dann beraubt

Kottenheim. Ein 43-Jähriger ist am Donnerstagmorgen, 5. Oktober, in Kottenheim zuerst geschlagen und dann beraubt worden.

Der Mann fuhr um 10.32 Uhr mit dem Linienbus, von der Haltestelle St. Veit in Mayen nach Kottenheim und stieg dort in der Antoniusstraße aus. Mit im Bus saß auch ein Mann, der mit ihm an der gleichen Haltestelle ausstieg. Ebenfalls im Bus war eine Frau mit zwei Kindern. Nach dem Aussteigen fragte der Unbekannte den 43-Jährigen in gebrochenem Deutsch zunächst nach Feuer. Danach nahm ihn der Unbekannte in den Schwitzkasten. Der Kottenheimer konnte sich jedoch befreien und weglaufen. An seinem Anwesen in der Burgstraße wurde er jedoch wieder eingeholt. Dort schlug der Tatverdächtige dem Geschädigten auf die Nase und es gelang ihm, die Geldbörse aus der Hosentasche des Mannes zu ziehen und in Richtung Supermarkt zu flüchten.

Der Tatverdächtige wird wie folgt beschrieben:

- circa 40 Jahre alt, braune, glatte, kurze Haare, bekleidet mit einer grau/schwarzen Jacke. Er soll nach Alkohol gerochen haben und Raucher sein.

Die Polizei sucht nun Zeugen des Vorfalls. Die Frau mit den beiden Kindern, die sich im Bus von Kottenheim nach Mayen befunden hat, wird gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Mayen in Verbindung setzen. Weiterhin werden mögliche Tatzeugen der Tat in Kottenheim gesucht. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Mayen unter 0 26 51 / 80 10 entgegen.

Themenfoto: Archiv

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.