Anja Wilden

Peter Lepper gibt Kreistagsmandat zurück

Kreis Vulkaneifel. Die Kreisverwaltung Vulkaneifel teilte auf Anfrage des WochenSpiegels mit, dass soeben der 1. Vorsitzende der BürgerUnion Vulkaneifel und Gründer sowie geschäftsführender Gesellschafter von TechniSat, Peter Lepper, als Kreistagsabgeordneter zurückgetreten ist.

Die BürgerUnion Vulkaneifel hatte bei der Landratswahl den CDU-Kandidaten Frank Bender unterstützt, der aber am letzten Sonntag deutlich gegen den unabhängigen Kandidaten Heinz-Peter Thiel, derzeit noch Polizeichef in Daun, verlor.

Wörtlich teilte die BUV am Mittwoch folgendes mit:

"In einem Schreiben, das die BUV-Kreistagsfraktion heute an die Kreisverwaltung geschickt hat, beantragt sie die Einberufung des nachrückenden Kreistagsmitglieds, Herrn Winfried Schäfer, sowie die Neubesetzung der bisher von Herrn Lepper besetzten Ausschusssitze in der Kreistagssitzung am 10.12.2012 auf die Tagesordnung zu setzen. Die Vorschläge zur Neubesetzung folgender Ausschusssitze: 1. Mitglied des Kreisausschusses und 2. stellvertretendes Mitglied im WFG-Aufsichtsrat wird die BUV-Kreistagsfraktion spätestens in der Kreistagssitzung am 10.12.2012 unterbreiten.?"

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Sexueller Übergriff an Fastnacht in Wittlich angezeigt

Wittlich. Gleich zweimal wurde eine 21-Jährige an den Fastnachtstagen von einem Mann mit sexuellem Hintergrund handgreiflich belästigt. Die Geschädigte, die erst am Aschermittwoch Anzeige bei der Kriminalinspektion Wittlich erstattete, gab an, sowohl am Weiberdonnerstag als auch am Fastnachtssonntag vom gleichen Tatverdächtigen unsittlich berührt worden zu sein. Tatort war jeweils ein Lokal in der Wittlicher Innenstadt, in dem sich regelmäßig eine Vielzahl der Fastnachter zum Feiern treffen. Am Weiberdonnerstag habe der Mann ihr gegen 17 Uhr unter den Rock gegriffen, sonntags habe er ihr - ebenfalls etwa um 17 Uhr -  über den Po gestreichelt. Beide Male habe sie ihn laut angeschrien, worauf der Mann fluchtartig das Lokal verließ. Die junge Frau beschreibt den Täter wie folgt: Etwa 172 cm groß, schwarz-grauer Vollbart (Haare ca.2-3 cm lang), mindestens 40 Jahre alt, dunkler Kapuzenpulli mit weißer Aufschrift, dunkle Hose, schlanke Figur, schmales Gesicht, südländisches Aussehen, trug eine schmale leicht getönte Brille. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Kriminalinspektion Wittlich unter der Telefonnummer 06571 / 95000 in Verbindung zu setzen. Gleich zweimal wurde eine 21-Jährige an den Fastnachtstagen von einem Mann mit sexuellem Hintergrund handgreiflich belästigt. Die Geschädigte, die erst am Aschermittwoch Anzeige bei der Kriminalinspektion Wittlich erstattete, gab an, sowohl am…

weiterlesen