GS

Schon wieder: Radmuttern gelöst

Die Serie wird langsam unheimlich: Schon wieder wurden die Radmuttern an einem Fahrzeug gelöst. Diesmal war die Hörscheider Straße in Darscheid Schauplatz des Geschehens. Vermutlich in der Nacht vom 18. auf 19. September wurden an einem BMW alle Muttern des linken Vorderrades gelöst. "Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr" heißt das Vergehen im "Polizei-Deutsch" -  und gefährlich ist die Tat wirklich. Wird der Schaden nicht rechtzeitig festgestellt, kann sich das Rad während der Fahrt lösen und es kommt möglicherweise zu einem schweren Unfall. Täterhinweise bitte an die Polizeiinspektion Daun, Tel.: 06592/96260.

Auch die Gerolsteiner Polizei beschäftigt ein "Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr". Am Abend des 19. September zwischen 20.30 und 22.15 Uhr, wurden an einem im Gerolsteiner Lerchenweg geparkten PKW, Audi A 4, beide Hinterreifen zerstochen. Täterhinweise bitte an die Polizeiwache Gerolstein, Tel.: 06591-95260, oder die Polizeiinspektion Daun, Tel.: 06592/96260.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.