Mord und Menü - Eine Leiche zum Dessert

Kreis Vulkaneifel. Diese Veranstaltungen laden die Gäste nicht nur zum Schaudern ein, sie bieten dazu auch Menüs, passend zum vorgestellten Kriminalroman. Auch Weinliebhaber kommen auf ihre Kosten. Denn vier der über 30 stattfindenden Veranstaltungen von „Tatort Eifel" sind nicht nur kriminell, sondern auch kulinarisch. Die Termine: Samstag, 16.September:Der Mensch, der Wein- und das Böse, Weinlesung mit Paul Grote aus seinem Kriminalroman „Tödlicher Steilhang", 20.00 Uhr – Dauner Weinladen Ausgebrannt und auf der Suche nach Ruhe kommt Georg Hellberger auf ein Weingut an der Mosel. Doch der Gastgeber des Sicherheitsexperten bricht überraschend nach Italien auf. Steht die Reise des Winzers in Verbindung mit dem Tod eines ertrunkenen Kollegen, den der Fluss ans Ufer spült? Hellberger fühlt sich gefordert, seinen Gastgeber von jedem Verdacht reinzuwaschen. Doch dabei wird auch er überwacht: Er besitzt geheime Dokumente, die seinen ehemaligen Arbeitgeber kompromittieren könnten. Sonntag, 17. September: Ladies Crime Night, Kulinarische Lesung mit den Mörderischen Schwestern 19.00 Uhr - Vulkanhotel balance & selfness Steffeln.  Die drei Mitgliedern der Autorinnenvereinigung „Mörderische Schwestern" Manu Wirtz, Moni Reinsch und Regina Schleheck erzählen mörderisch gute Geschichten. Ob kriminelle Kurzgeschichten mit regionalem Bezug, aktuelle Themen, historische Figuren oder Wein, die „Mörderischen Schwestern" präsentieren mit großer Leidenschaft ihre spannenden Geschichten.  Kulinarisch begleitet wird der Abend mit einem 3-Gang-Menü. Montag, 18. September: „Friesenschwindel", Kulinarische Lesung mit Olaf Büttner, 19.30 Uhr – Restaurant Milan Stuben, Golfclub Hillesheim Reent Reents, Haven-Detektiv mit Online-Diplom, hasst Hunde, steht aber auf seine knackige polnische Nachbarin Marita. Deshalb nimmt er auch ihren aufsässigen Terrier in Pflege, als sie verreist. Problem: Marita kehrt nie zurück. So hat Reent nicht nur den Hund, sondern auch seinen ersten großen Fall am Haken. Dieser führt ihn von Wilhelmshaven bis nach Polen. Völlig überfordert, aber mit tierischer Hilfe und einer mysteriösen inneren Stimme bleibt Reent auf Maritas Spur... Zur Lesung gibt es ein auf den Roman abgestimmten 3-Gang-Menü Mittwoch, 20. September: „Bretonischer Stolz", Kulinarische Lesung mit Schauspielerin Ina Rudolph, 19.30 Uhr - Cafe Maarblick, Schalkenmehren Seit Erscheinen des ersten Bands von Jean Bannalec und seinem bretonischen Kommissar Dupin stürmen die Krimis die Bestsellerlisten. Aber dieser Fall ist der bislang Aberwitzigste, sein Härtester - und nur knapp, sehr knapp kann er ihn lösen. Mit von der Partie sind der Atlantik, die atemberaubende Schönheit der Bretagne, eine alternde Filmdiva, eine Leiche, die weltberühmten Austern am Flüsschen Belon, ein guter Wein am Ende des Tages, und natürlich! - ein vorzügliches bretonisches Entrecote. Auch hier gibt es zur Lesung ein 3-Gang-Menüs. Infos zu allen Veranstaltungen von »Tatort Eifel« sowie Tickets gibt es im Internet unter www.tatort-eifel.de Diese Veranstaltungen laden die Gäste nicht nur zum Schaudern ein, sie bieten dazu auch Menüs, passend zum vorgestellten Kriminalroman. Auch Weinliebhaber kommen auf ihre Kosten. Denn vier der über 30 stattfindenden Veranstaltungen von „Tatort Eifel"…

weiterlesen
Quiz Helden

Quiz-Helden: Wer kennt den Südwesten?

Kreis Vulkaneifel. In der Sendung „Die Quiz-Helden“ treten Cornelia Mark-Maas aus Brockscheid und Julius Maas aus Schalkenmehren gegen ein weiteres Kandidatenpaar und ein dreiköpfiges Expertenteam an. Dabei wird das Wissen der Kandidaten über den Südwesten getestet.Wenn das Gewinnerpaar im Finale die prominenten Experten in ihren Spezialgebieten schlägt, zieht es in die „Galerie der Besten" ein. Zu sehen in „Die Quiz-Helden“ am Sonntag, 16. Juli, 17:15 Uhr, SWR Fernsehen. Die Glockengießerei ist ein altes Handwerk, das sich bis heute bewährt hat. Cornelia Mark-Maas ist Meisterin der Metall- und Glockengießerei und Chefin des Familienbetriebes, den es schon seit 1620 gibt. Ihr Können gibt sie an ihren Sohn Julius Maas weiter, sodass er den Familienbetrieb in der Zukunft weiterführen kann. Ihre Glocken werden hauptsächlich für Kirchen und Rathäuser produziert – national und international. Mutter und Sohn spielen gegen ein Kandidatenpaar aus Hauenstein sowie gegen die prominenten Experten Giovanni Zarrella, Natalie Lumpp und Guido Buchwald.„Die Quiz-Helden – Wer kennt den Südwesten?“ mit Moderator Jens Hübschen und prominenten Experten läuft am Sonntag, 16. Juli, 17:15 Uhr im SWR Fernsehen.In der Sendung „Die Quiz-Helden“ treten Cornelia Mark-Maas aus Brockscheid und Julius Maas aus Schalkenmehren gegen ein weiteres Kandidatenpaar und ein dreiköpfiges Expertenteam an. Dabei wird das Wissen der Kandidaten über den Südwesten getestet.Wen…

weiterlesen
Blaulicht

Alkohol und seine Folgen

Kreis Vulkaneifel. Gleich dreimal musste sich die Polizei im Vulkaneifelkreis mit Alkoholsündern beschäftigen. In Mehren stoppten die Beamten einen alkoholisierten 55-jährigen Mofafahrer. Auf ihn wartet nun ein Ordnungswidrigkeitsverfahren. In Hillesheim kam es auf der Kölner Straße zu einem Auffahrunfall, bei dem glücklicherweise nur Sachschaden enstand. Mit Alkohol im Blut und zu wenig Abstand war ein 46-jähriger aus der VG Hillesheim hier unterwegs. Als das vorausfahrende Fahrzeug verkehrsbedingt halten musste, bemerkte er das zu spät und krachte in den Wagen. Die Polizeibeamten leiteten gegen den Unfallverursacher ein Strafverfahren ein, veranlassten eine Blutprobe und stellten seinen Führerschein sicher. Folgenreich warauch  ein Vorfall in der Dauner Bahnhofstraße. Hier stoppte die Polizei in der Nacht zum Dienstag einen 24-jährigen aus der VG Gerolstein. Der Atem-Alkoholtest ergab einen hohen Wert. Also sollte ein Bluttest durchgeführt werden. Doch dagegen wehrte sich der PKW-Fahren buchstäblich mit Händen und Füßen. Der Beschuldigte wurde nach zwangsweiser Durchführung der Blutentnahme bis zur Ausnüchterung in polizeilichen Gewahrsam genommen. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und Widerstand gegen Polizeibeamten eingeleitet.Gleich dreimal musste sich die Polizei im Vulkaneifelkreis mit Alkoholsündern beschäftigen. In Mehren stoppten die Beamten einen alkoholisierten 55-jährigen Mofafahrer. Auf ihn wartet nun ein Ordnungswidrigkeitsverfahren. In Hillesheim kam es auf…

weiterlesen