Klaus Desinger

Feuer: Altenbergtunnel gesperrt

Hunsrück/Nahe. Der Altenbergtunnel ist derzeit gesperrt. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei ist dort ein Fahrzeug aufgrund eines technischen Defekts in Flammen aufgegangen.

Der Verkehr wird umgeleitet. Zu Personenschäden kam es glücklicherweise nicht. Das Auto wurde von der Feuerwehr gelöscht. Foto: Klaus Desinger

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Bewohner in der Stadtresidenz akut gefährdet?

Simmerath. »Es besteht für die Bewohner eine akute Gefährdung - daher konnten wir die Schließung der Alloheim-Seniorenresidenz nicht verhindern.« Der Schritt scheint Stefan Xhonneux nicht leicht gefallen und doch traf es die Bewohner der Stadtresidenz in Simmerath und deren Angehörige völlig unvorbereitet.Simmerath (Fö). »Es war eine schwierige und schwerwiegende Entscheidung«, erklärte Simmeraths Bürgermeister Karl-Heinz Hermanns, der am Dienstagmorgen informiert wurde. Eine Woche später schon - am Dienstag, 4. Oktober, muss das Simmerather Seniorenheim nach aktuellem Stand geschlossen werden.»Gravierende Mängel in der pflegerischen Qualität haben uns zu diesem Schritt gezwungen«, unterstreicht Stefan Xhonneux von der Heimaufsichtsbehörde der Städteregion Aachen. Die pflegebedürftigen Menschen - aktuell leben dort 58 Senioren - seien der Gefahr des so genannten »Wundliegens«, aber auch einer unzureichenden Flüssigkeitsversorgung ausgesetzt.Lediglich eine Pflegefachkraft tue ihren Dienst, alle anderen Mitarbeiter seien Hilfskräfte. »Das geht einfach nicht«, erklärt Angelika Hirtz vom städteregionalen Sozialamt. Seit Anfang 2015 seien immer wieder Beschwerden über massive Mängel in der Pflegequalität eingegangen und diese bei Kontrollen auch festgestellt worden. Mehrfach sei die Heimleitung auf die Missstände hingewiesen und eine sofortige Wiederherstellung der vorgeschriebenen Versorgungsqualität verlangt worden. »Da dies trotz mehrfacher Aufforderung bis heute nicht geschehen ist und weiterhin gegen Auflagen verstoßen wurde, hat die StädteRegion Aachen den weiteren Betrieb der Einrichtung untersagt«, so Pressesprecher Detlef Funken. Die Zustände, die augenscheinlich in dem Heim vorherrschen, machten ihn betroffen, erklärte Simmeraths Bürgermeister Karl-Heinz Hermanns und sagte jegliche, mögliche Unterstützung zu.Angehörige der betroffenen Bewohner monierten die kurzfristige Entscheidung. Entweder habe man zu lange zugesehen oder nun überstürzt gehandelt. Am heutigen Mittwoch wird es um 18 Uhr eine Angehörigen-Versammlung in der Stadtresidenz geben.Und dennoch stellt sich die Frage, wo so schnell 58 pflegebedürftige Menschen untergebracht werden können - Platz sei da, nur wo, erklärte Angelika Hirtz. Auch ob die Alloheim GmbH die Einrichtung an einen anderen Betreiber weitergebe oder ob es zum Rechtsstreit kommt, ist noch fraglich.»Es besteht für die Bewohner eine akute Gefährdung - daher konnten wir die Schließung der Alloheim-Seniorenresidenz nicht verhindern.« Der Schritt scheint Stefan Xhonneux nicht leicht gefallen und doch traf es die Bewohner der Stadtresidenz in…

weiterlesen