kb

Heimatliche Genüsse kennen lernen

Hunsrück/Nahe. Die Nachfrage nach Lebensmittels aus der Region wächst und wächst. Dem trug jüngst auch der Globus in Gensingen mit einer besonderen Aktion Rechnung: An drei Aktionstagen stellten sich im Markt Mitglieder der Regionalmarke SooNahe vor.

Beste Produkte von der Nahe und aus dem Hunsrück sind unter dem Label der Regionalmarke SooNahe versammelt. Ein Teil der heimatlichen Genüsse konnten jüngst an drei Aktionstagen Kunden des Globus in Gensingen kennen lernen, so an Probier- und Informationsständen und bei einem Menü, das von Koch Franz Xaver Bürkle mit SooNahe-Produkten zubereitet wurde. »Die Zahl der SooNahe-Erzeugnisse wächst ständig. Aktuell erzeugen über 100 Betriebe als Mitglieder heimatliche Genüsse nach den Qualitätsrichtlinien von SooNahe«, so Klaus Wilhelm, Geschäftsführer der Hunsrück-Nahe-Vermarktungsgesellschaft.

Die Kunden belohnen diese Bestrebungen. »Die Nachfrage nach guten regionalen Produkten steigt und steigt, wir erleben eine dramatisch gute Entwicklung«, so die Einschätzung von Jochen Leva, der unter anderem unten dem SooNahe-Label das regionale Rapsöl »Hunsrückgold« vertreibt. »Die Verbrauchen suchen ganz gezielt nach in der Heimatregion erzeugten Lebensmitteln«, bestätigt Iris Retz von »Retz Spirituosen« in Birkheim bei Emmelshausen.

Der Wunsch der Konsumenten nach heimatlichen Produkten ist auch eine Chance für kleine Erzeuger und Verkäufer, denn »die Kunden kommen auf der Suche nach solchen Produkten auch in kleine Läden«, so Kevin Schell von der Landmetzgerei Scholl in Bockenau. Auch Nahewinzer machen bei SooNahe mit, so beispielsweise Michael Rohr aus Raumbach bei Meisenheim: »Mit dem SooNahe-Logo wird nochmals deutlich unterstreichen, dass wir Winzer Produkte im Einklang mit unserer Natur erzeugen, die auch direkter Ausdruck dieser Natur und unserer Heimat sind«, betont er.

www.soonahe.de

Foto: Geschäftsführer Klaus Wilhelm (v. r.) zusammen mit den Winzern Michael Rohr (Raumbach), Mario und Suleika Venter (Weiler bei Monzingen) und Helmut Schmitt (Guldental).

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.