Kai Brückner

Polizei vermutet: Brand bei "Eura Mobil" ist Brandstiftung

Hunsrück/Nahe. In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es bei der Firma Eura Mobil im Gewerbegebiet Sprendlingen zu einem Brand der Ausstellungshalle. In der Halle befanden sich circa 15 bis 20 Wohnmobile, darunter einige Prototypen.

Die Löscharbeiten die über mehrere Stunden andauerten konnten das vollständige Ausbrennen der etwa 10000 Quadratmeter großen Ausstellungshalle und aller darin stehenden Fahrzeuge nicht verhindern. Der geschätzte Sachschaden wird in Millionenhöhe beziffert.

Hinweis zu Fahrzeug gesucht

Die Ursache des Brandes, der von einem vor der Ausstellungshalle abgestellten Wohnmobil ausging, ist noch nicht geklärt. Aber: Dieser Brand ist der bis heute letzte Brand einer Reihe von mutmaßlichen Brandstiftungen an Strohballen, Kraftfahrzeugen, Scheunen und Hallen im Umkreis des Nahetaldreiecks. Im Zusammenhang mit dem jüngsten Brand wurde von mehreren Zeugen ein dunkelblauer VW Golf, vermutlich 3-er Baureihe, beobachtet, der ohne Beleuchtung ortsauswärts in den Kreisel einfuhr und beim erst beim Verlassen des Kreisels in Richtung Bad Kreuznach das Licht einschaltete.

Die Polizei sucht weitere Zeugen, die Angaben zu dem Pkw oder in Zusammenhang mit den anderen Bränden machen können. Hinweise an die Polizei in Bad Kreuznach, 06 71 / 8 81 10.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.