Klaus Desinger

Rallye-Duo fährt Gesamtsieg ein

Hunsrück/Nahe. Für Dirk Riebensahm (Andernach) und Kendra Stockmar-Reidenbach (Elchweiler) war es der erste Start bei der Loco-Soft Rallye Oberberg rund um Lindlar, der prompt mit dem Gesamtsieg belohnt wurde.

Bei schönstem Frühlingswetter starteten über 80 Teams auf die anspruchsvollen Wertungsprüfungen der Rallye Oberberg im Bergischen Land. Nach den ersten zwei Wertungsprüfungen noch mit einem Rückstand von mehreren Sekunden auf die Führenden holte Riebensahm mit seinem Mitsubishi Lancer EVO 7 auf der dritten Prüfung die Bestzeit und setzte sich so vor der Pause an die Spitze des Feldes. Beim zweiten Durchgang konnten Hans-Uwe und Jens Lembke mit ihrem Subaru auf WP 4 und 5 soviel Zeit gutmachen, dass sie vor der letzten Wertungsprüfung wiederum um 2,5 Sekunden vor Riebensahm lagen. Für Riebensahm/Stockmar galt es nun, auf der letzten Prüfung an die Leistung vom ersten Durchgang anzuknüpfen um hier die entscheidende Zeit zu fahren. Eine fehlerfreie Fahrt brachte auch beim zweiten Durchgang die Bestzeit und damit den Gesamtsieg bei der Rallye Oberberg. Lembke/Lembke schieden leider auf der letzten WP aus und konnten den spannenden Zweikampf nicht bis zu Ende führen.

"Das hat sehr viel Spaß gemacht"

"Das war heute eine rundum gelungene Veranstaltung mit sehr schönen Wertungsprüfungen, es hat uns großen Spaß gemacht, hier zu fahren." erklärte Dirk Riebensahm im Ziel. Schon am 11. Mai steht mit der ADAC Löwenrallye Birkenfeld die nächste Veranstaltung für das Team auf dem Programm. "Die Löwenrallye ist für mich ein echtes Heimspiel, daher freue ich mich besonders auf unseren Start hier." so Kendra Stockmar-Reidenbach.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.