mb

Siesta sucht ein neues Körbchen

Rüde möchte in eine aktive Familie ziehen

Hunsrück/Nahe. Der blinde Rüde Siesta sucht ein aktives Zuhause. Er hat aufgrund einer familiären Veränderung sein Zuhause verloren und bei der Initiative für Tiere in Not ein Pflegezuhause gefunden, bis er zu seiner neuen Familie umziehen kann.

Siesta wurde blind geboren, er kann sehr gut mit der Behinderung umgehen und findet sich in wenigen Minuten in einer neuen Umgebung zurecht. Siesta ist sehr offen und verschmust, hat keine Berührungsängste mit anderen Hunden.

Seine neuen Menschen sollten viel draußen sein, denn Siesta liebt Spaziergänge und vor allem Wasser. Siesta kennt Grundkommandos, springt auf Zeichen ins Auto, möchte aber noch viel lernen. Sie sollten Spaß daran haben mit ihm zu arbeiten und eventuell eine Hundeschule besuchen. Kinder müssen standfest sein, Katzen sollten keine im Haushalt leben. Ein eingezäuntes Grundstück wäre perfekt. Siesta ist dreieinhalb jahre jung, geimpft, gechipt und kastriert.

Kontakt: Carmen Hagner, Initiative für Tiere in Not, Telefon 01 76 / 46 18 99 04 (ab 18 Uhr).

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.