mb

Tag der Ausbildung im Industriegebiet „Am Kreuz“

Acht Firmen stellen sich und ihre Ausbildungsberufe vor

Hunsrück/Nahe. Was macht ein Werkzeugmechaniker? Können sich Verfahrensmechaniker auf bestimmte Arbeitsbereiche spezialisieren? Welche Voraussetzungen muss man mitbringen, um eine Ausbildung beginnen zu können? Diese und viele weiteren Fragen können im Rahmen des Tages der Ausbildung am kommenden Freitag,1. September, geklärt werden.

Acht Unternehmen im Industriegebiet »Am Kreuz« laden am Freitag, 1. September, von 12.30 bis 17 Uhr wieder zum Tag der Ausbildung ein. Rolf Adam Elektroanlagen GmbH, Fritz Fries & Söhne GmbH & Co. KG, Fritsch GmbH, Leysser GmbH, Wolfgang Loch GmbH & Co. KG, MAGNA Exteriors (Germany) GmbH, Gebrüder Schmidt KG und Wayand AG stellen den Besuchern ihre Ausbildungsberufe vor. Hierzu sind alle Schüler, Eltern, Lehrer und Interessierte herzlich eingeladen. 

Um alle ihre Fragen zu beantworten und damit Jugendlichen ihre Entscheidungsfindung für eine Ausbildung zu erleichtern, stehen Ausbilder und Auszubildende Rede und Antwort. Es erwartet die Besucher ein umfassendes Informationsangebot über alle Ausbildungsrichtungen in Produktion, Technik, Handel und Verwaltung.

Neben individuellen Auskünften zu den vielfältigen Entwicklungschancen, künftigen Arbeitsfeldern und  das jeweilige Arbeitsumfeld. Und wer schon weiß, welchen Ausbildungsberuf er erlernen möchte, der kann direkt seine Bewerbungsunterlagen mitbringen.

Detaillierte Informationen gibt es auf der Internetseite:

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.