kb

11. Marienwörther Benefizlauf wieder ein großer Erfolg

Bad Kreuznach Stadt. Strahlende Gesichter im Zielbereich am Krankenhaus St. Marienwörth: „Die Strecke ist landschaftlich einfach schön und gut zu laufen“, so das Resümee vieler Läufer zum 11. Marienwörther Benefizlauf „Alex-Jacob-Gedächtnislauf“.

In Kooperation mit dem DJK Adler 1920 e.V. hatte der Freundschafts- und Förderverein des Krankenhauses St. Marienwörth zum 11. Mal den beliebten Innenstadtlauf ausgerichtet und wiederum haben sich die Anmelde- und Zieleinlaufzahlen erhöht.

Gabi Groß von den Feuerläufern Bad Kreuznach absolvierte die 5-km Strecke großartig als schnellste Frau, gefolgt von Marit Henger und Anna Berwanger von den LF Naheland Bad Kreuznach.
Der Neuling unter den aktiven Wettkampfläufern, Parves Hakimi von der IGS Sophie Sondhelm, Jahrgang 2002, überraschte alle mit seiner exzellenten Leistung und kam als erster 5-km Läufer ins Ziel, gefolgt von einem weiteren Schüler der IGS Sophie Sondhelm, Nils Hofmann, den dritten Platz belegte Yann Hummel.
Auf der 10-km Strecke konnten die Gewinner des letzten Jahres das Rennen wieder für sich entscheiden: Zane Grike von Lübbers-mpt und Nelson Rück von den LF Naheland Bad Kreuznach waren das Gewinner-Duo der anspruchsvollen Strecke. Bei der Frauen kamen Jolanta Drzewinska vom LT MG Mönchengladbach als zweite gefolgt von Jennifer Stelzel (LF Naheland Bad Kreuznach) ins Ziel. Gleich 2 Long-Distance-Runner (DLR) waren Nelson Rück auf den Fersen, Martin von Roeder belegte Platz 2 und Karol Flijmer Platz 3.


Nach dem Lauf bot das Krankenhaus St. Marienwörth, die Apotheke am St. Marienwörth und die Barmer Bad Kreuznach einen kostenlosen Gesundheitscheck mit Blutdruck- und Blutzuckerkontrolle und BMI-Messung für alle Teilnehmer an. Die Kinder wurden an  Bewegungs- und Spielgeräten betreut und ein Trommelworkshop wurde angeboten. Für das leibliche Wohl sorgten die Malteser mit einer wunderbaren Kürbissuppe mit Sahnespiegel und Croutons, gerne auch mit Würstcheneinlage. Moderiert wurde das über die Grenzen Bad Kreuznachs bekannte jährliche Laufereignis von Rainer Bechtoldt von den DJK Adler. Rainer Bechtoldt und sein Team hatten sich wieder um die Streckenführung, in diesem Jahr eine besondere Herausforderung wegen der Großbaustelle auf dem Kornmarkt, gekümmert: „In diesem Jahr haben Hans und Hildegard Oehler ihre Tätigkeit als Streckenchefs an Elisabeth und Georg Troll übergeben, was prima funktioniert hat.“ 

Ralf-Dieter Kanzler, Vorsitzender des Freundschafts- und Fördervereins St. Marienwörth:
„Ganz besonderer Dank gilt den vielen ehrenamtlichen Helfern aus den Reihen der DJK Adler, des Freundschafts- und Fördervereins St. Marienwörth, dem Malteser Hilfsdienst, Freunden, Verwandten, Mitarbeitern des Krankenhauses und sogar des Karnevalsvereins der „Weissen Fräck“ und weitere, ohne die eine solche Veranstaltung nicht möglich wäre! Insgesamt sind über 70 ehrenamtliche Helfer notwendig, um ein solches Sportereignis zu stemmen.“ Der Erlös des Benefizlaufes wird in diesem Jahr zur Finanzierung von Mobilisationsstühlen für Patienten im Krankenhaus St. Marienwörth verwendet.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.