kb

Theater für Kinder: Alice begibt sich ins Wunderland

Bad Kreuznach Stadt. Eine grinsende Katze, ein verrückter Hutmacher und eine herrschsüchtige Königin: Das gehört alles dazu, wenn der Theaterverein der Stadtwerke Frankfurt am Main am Samstag, 21. Januar, sein aktuelles Bühnenstück in Bad Kreuznach präsentiert.

Die Aufführung des beliebten Kinderbuchklassikers „Alice im Wunderland“ von Lewis Carroll beginnt um 16 Uhr in der Theodor-Fliedner-Halle in Bad Kreuznach, Einlass ist ab 15.30 Uhr. Im Meisenheimer Bodelschwingh Zentrum treten die Akteure ebenfalls auf: Die Vorstellung in der Turnhalle am Sonntag, 22. Januar, beginnt ebenfalls um 16 Uhr, Einlass ab 15.30 Uhr. Der Eintritt kostet bei beiden Aufführungen 4 Euro.

Zur Geschichte des Bühnenstücks: Als Alice dem Kaninchen folgt, erlebt sie ihr blaues Wunder und landet in einer Welt, in der alles anders ist als bei ihr zuhause. Es gibt seltsame Wesen, die sprechen können und alles besser wissen. Alles scheint komplett verrückt zu sein, und die Zeit ist völlig durcheinander. Auf der Suche nach einem Ausweg trifft Alice in diesem Wunderland auf immer mehr sonderbare Gestalten, bis sie zu einer Teeparty eingeladen wird und schließlich bei der Königin landet … Lewis Carroll schuf eine fantastische Traumwelt mit viel Witz und sinnigem Unsinn, die seit rund 150 Jahren Jung und Alt gleichermaßen fasziniert. Der Theaterverein der Stadtwerke Frankfurt am Main e.V. tritt seit Jahren regelmäßig in Bad Kreuznach auf und begeistert stets mit liebevoller Kostüm- und Bühnenausstattung.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.