Kai Brückner

Wettkampf der Nachwuchs-Trampolinturner des MTV

Bad Kreuznach. Während Martin Gromowski und Kyrylo Sonn beim Weltcup im schweizerischen Arosa an den Start gehen, gehen die Nachwuchs-Trampolinturner des MTV Bad Kreuznach in eigener Halle bei der Landesmeisterschaft aufs Gerät. Ab 11 Uhr kämpfen die MTVler am Samstag, 28. Juni, gegen Turner aus Koblenz, Bernkastel und Wittlich um Titel.

Zunächst gehen dabei die Talente an den Start, die die etwas leichteren Pflichtübungen beherrschen und somit im Rahmenwettkampf konkurrieren. Der MTV schickt dabei vier Turner ins Rennen.Zwölf MTV-Starter sind dabei, wenn es ab 15 Uhr in der Meisterklasse um die Titel geht. Fehlen werden lediglich Kea Pressmann (Wadenprobleme) und Helena Lautenbach, die nach ihrer Knieverletzung noch pausiert.

Der Nachwuchstrainer am Bundesstützpunkt beim MTV, Christian Bach, erwartet von all seinen Talenten, dass sie sich in ihrer Klasse durchsetzen. "Es wäre eher eine Überraschung, wenn einer nicht den Titel gewinnen sollte", sagt er selbstbewusst. Trotzdem will er die Gelegenheit nutzen und einige seiner Sportler neue Übungen ausprobieren lassen.

Profisportler beim World-Cup in Arosa/Schweiz

Auf internationale Konkurrenten treffen Gromowski und Sonn in Arosa. Nach dem Einturnen am Donnerstag und dem anschließenden gemeinsamen Daumen drücken für die deutschen Fußballer stehen am Freitag die Vorkämpfe im Einzel (ab 13 Uhr) und im Synchron (ab 18 Uhr) an. Die Finals sind am Samstag."Körperlich sind wir beide fit, und im Training hat es zuletzt auch gut geklappt", gibt sich Gromowski optimistisch. Eine bestimmte Platzierung hat er sich nicht zum Ziel gesetzt, vielmehr will er "20 gute Sprünge" zeigen.

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.