Klaus Desinger

Entsorgungslaster rutscht in Fluss

Odernheim am Glan. Der Fahrer eines Entsorgungs-LKW befuhr am heute um 6.25 Uhr die L 234 von Staudernheim kommend in Richtung Odernheim. Vor dem Ortseingang Odernheim bog er nach links auf einen Wirtschaftsweg in Richtung "Niedermühle" ab. Auf der abschüssigen Strecke geriet der LKW infolge Eisglätte ins Rutschen.

Der Fahrer verlor schließlich die Kontrolle über das Fahrzeug. Der LKW rutschte geradeaus weiter, über eine etwa 5 Meter hohe Böschung hinab in den etwa 6 Meter breiten Mühlengraben (Seitenarm des Glans). Das Fahrzeug prallte zuerst mit dem Führerhaus ins Wasser, kippte anschließend um und kam auf der Fahrerseite im Wasser zum Liegen. Die drei Fahrzeuginsassen konnten sich selbstständig befreien.

Drei Insassen konnten sich befreien

Sie wurden nach ersten Erkenntnissen leicht verletzt und durch die Kräfte des Rettungsdienstes zur Untersuchung nach Bad Kreuznach ins Krankenhaus verbracht. Soweit bislang bekannt sind augenscheinlich keine Betriebsstoffe ausgelaufen, der LKW war zum Unfallzeitpunkt noch nicht beladen. Für die Bergung mussten insgesamt zwei Autokranwagen angefordert werden. Zur Einsatzbewältigung waren ferner 26 Kräfte der Feuerwehren aus Bad Sobernheim, Odernheim und Staudernheim vor Ort eingesetzt. Nach ersten Schätzungen beläuft sich die Schadenssumme auf circa 60000 Euro.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.