kdd

Blitzeinschlag: Scheune niedergebrannt

Vier Bienenvölker vernichtet

Leisel. Durch Blitzeinschlag kam es in der Nacht von Donnerstag auf Freitag, gegen 0.38 Uhr, während eines Gewitters über Leisel zum Vollbrand einer alten Scheune.

Einer der Geschädigten wurde nach Niedergang des Blitzes Augenzeuge, als das gerade entstehende Feuer an der Scheune durch den stürmischen Wind unaufhaltsam zu lodern begann.

In der Scheune befand sich ein Lanz-Schlepper (Bj. 1957, Wert ca. 8 000 Euro), ein alter Heuladewagen und etwas loses Heu. Neben der Scheune standen bei Ausbruch des Brandes mehrere Bienenstöcke mit insgesamt vier Völkern (Schaden ca. 2 000 Euro).

Die Scheune ist trotz der alarmierten und im Einsatz befindlichen Feuerwehren (aus Birkenfeld, Schwollen, Leisel, Wilzenberg, Oberhambach, Rötsweiler, Hattgenstein und Siesbach mit 50-60 Einsatzkräften ) vollständig abgebrannt. Die oben genannten Sachwerte konnten leider nicht mehr gerettet werden.Der Gesamtschaden beläuft sich nach derzeitiger Schätzung auf rund 20 000 Euro. Foto: Schmitt

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.